Germany’s Florian Mayer (L), team captai

Davis Cup-Relegation: Stebe unterliegt, Mayer gleicht aus

von Florian Vonholdt



In seiner zweiten Davis Cup-Partie musste Cedrik Marcel Stebe seine erste Niederlage einstecken.Trotz guter Anfangsphase und einer Satzführung musste sich der Schwabe in vier Sätzen der australischen Nummer eins Bernard Tomic geschlagen geben.

In einem wenig hochklassigen aber zumindest phasenweise spannenden Auftaktmatch war Stebe zunächst der aktivere Spieler und bot das variantenreichere Spiel als der Australier. Die Punkte nach längeren Rallys sicherte sich fast ausschließlich Stebe. Zudem hatte es den Anschein, als würde der Deutsche mit den nasskalten Bedingungen in Hamburg besser zurecht kommen als der gebürtige Stuttgarter Tomic.

So ging der erste Satz nicht unverdient mit 6:2 an den 21-Jährigen.
Die Sicherheit im Spiel konnte Stebe mit zunehmender Spieldauer aber nicht mehr aufrecht erhalten, sodass Tomic besser ins Spiel fand. Stebe unterliefen zu viele leichte Fehler (am Ende waren es 80!). Die Durchgänge zwei und drei gingen mit 6:3 und 6:4 an den Gast aus Down Under.

Der vierte Satz begann verheißungsvoll. Stebe ging rasch mit 3:0 in Führung. Unter den etwa 2.500 Zuschauer keimte wieder Hoffnung auf, dass der couragiert aufspielende Stebe zumindest den fünften Satz erreicht. Tomic´ Break zum 3:2 beantwortete Stebe mit einem Rebreak. Danach konnte der Linkshänder sein Aufschlagspiel abermals nicht durchbringen und Tomic glich anschließend zum 4:4 aus. Mehr noch: Tomic breakte Stebe ein drittes Mal und ging erstmals in Durchgang vier in Führung. 5:4. Der Australier servierte zum Match. Doch Stebe bewies Kämpferqualitäten, gab nicht auf und schaffte das 5:5.

Die Entscheidung sollte schließlich im Tiebreak fallen, in dem die Fehlerquote auf beiden Seiten extrem hoch war. Am Ende schaffte Stebe nicht mehr die Wende und Australien durfte sich über einen gelungenen Start beim Unternehmen „Rückkehr in die Weltgruppe“ freuen.

Mayer schlägt Hewitt – 1:1
Im zweiten Einzel am heutigen Freitag machte Florian Mayer gegen Lleyton Hewitt den Rückstand wett und glich zum 1:1 aus.

Gegen die ehemalige Nummer eins agierte der Bayreuther von Beginn an konzentriert und besiegte Hewitt glatt und überzeugend in drei Sätzen. Unter mittlerweile geschlossenem Dach am Rothenbaum leistete sich Mayer wenig Fehler und nutzte seine Breakmöglichkeiten konsequent aus. Den ersten Durchgang sicherte sich der 28-Jährige nach 51 Minuten mit 7:5.

Auch im zweiten Satz gelang es Mayer, die Fehlerquote gering zu halten und Hewitt immer wieder bei dessen Service unter Druck zu setzen. Der 31-Jährige Australier brachte nur 35% seiner ersten Aufschläge ins Feld. Nach 38 Minuten hieß es 6:3 für den Deutschen.

In Satz drei schaffte es Mayer abermals, den Aufschlag Hewitts gleich zweimal zu durchbrechen, was am Ende die Grundlage für den wichtigen 1:1-Ausgleich vor dem am Samstag anstehenden Doppel war.

Die Ergebnisse im Überblick:

Cedrik Marcel Stebe   vs.   Bernard Tomic  6:2, 3:6, 4:6, 6:7
Florian Mayer vs. Lleyton Hewitt 7:5, 6:3, 6:2

Termin: 14. – 16.9.2012
Ort: Rothenbaumstadion Hamburg (6.800 Plätze)
Belag: Sand
Tickets: ab 12 Euro an den Tageskassen
TV: Einsfestival überträgt am Freitag ab 11:15 Uhr, am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 14:30 Uhr. Außerdem gibt es bei www.ndr.de einen Livestream.
Paarungen:
1. Einzel (Freitag): C.M. Stebe vs. B. Tomic
2. Einzel (Freitag): F. Mayer vs. L. Hewitt
Doppel (Samstag):   Becker/Petzschner vs. Hewitt/Guccione
3. Einzel (Sonntag): F. Mayer vs. B. Tomic
4. Einzel (Sonntag): C.M. Stebe vs. L. Hewitt
weitere Infos: www.daviscup.com, www.dtb-tennis.de

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/