Australian Open 2016 – Women’s Champion Photocall

Angie Kerber – Die Reise geht weiter

Man ist ja in diesen Tagen bestens informiert, wo sich Deutschlands berühmteste Angie zur Zeit befindet. Nein, nicht die mit dem Flüchtlingsproblem, sondern die, die den „Ker-Boom“ ausgelöst hat. Also für all die, die in den letzten Tagen nicht fleißig Zeitung gelesen haben beziehungsweise online waren: Nach dem Finale gegen die unglaublich faire Verliererin Serena Williams hatte Angelique den sogenannten Medien-Marathon zu absolvieren – Presse, TV, tralala. Angelique? Ja, ihr Vater nennt sie übrigens so, muss ein ähnliches Phänomen sein, wie damals bei Frau Graf, die von ihren Lieben Stefanie genannt wird, obwohl alle Welt Steffi sagte… Anschließend ging es in der Rod Laver-Arena zur Dopingprobe. Danach ab ins Hotel, umziehen und feiern in einem Melbourner In-Club. Angie, die eigentlich kaum Alkohol trinkt, hat dann mit ihrem Coach und Physio, ziemlich viele Kurze getrunken.

Nach einer durchzechten Nacht wurde es wieder offiziell: Interviews für die deutsche Presse vor Ort und in der Heimat, wo es noch Abend war. Passenderweise bildete der Yarra-River, Melbournes berühmter Fluss, die Kulisse. Denn es gab ja noch die berühmte Wette – baden in der Brühe wie weiland Jim Courier. 1992 war’s. Das Wasser war ekelig, eiskalt, aber zumindest machte es Angie wach. Und sie konnte weiter fleißig Interviews geben, was sie mittlerweile so gut beherrscht wie die andere Angie. Ach ja: Den berühmten Fototermin mit Trophäe, dem Daphne Akhurst Cup, gab es auch noch – die Tennisspielerin Kerber war zur Lady Angie mit stilvollem Kleid und gefönten Haar mutiert.

Dann um 15.25 Abflug mit Thai Airways Flug TG 466  nach Deutschland. Angie wollte 25 Stunden schlafen, was praktisch unmöglich ist, weil sie in Bangkok umsteigen musste. Aber ähnlich viel Ruhe wird es wohl gewesen sein. Sie hatte ja ausreichend Platz. Als sie an Board ging, wurde sie standesgemäß empfangen – und in die First Class upgegraded.

Angie Kerber: cool, sympathisch, entspannt

Um 5.50 Uhr am Montag landete sie in Frankfurt am Main – und musste wieder Interviews geben. Das Interview mit dem Frühstücksfernsehen absolvierte sie patent via Skype, in dem sie das Handy ihres Managers selber hielt. Wird sie noch zum YouTube-Star? In jedem Fall ist es beeindruckend, wie die Frau, die immer als schüchtern und stilles Reh galt, heute in der Medienwelt auftritt. Nämlich so, als hätte sie nie etwas anderes gemacht – sehr, sehr cool, sympathisch und überhaupt nicht angestrengt, was bei den ständig gleichen Fragen kein Wunder wäre.

Und beim vielen Fliegen. Denn weiter ging’s nach Polen, genauergesagt zum Flughafen Posen, wo sie von den polnischen Fans so empfangen wurde, als sei sie eine der ihren. „Sie hat einen polnischen Pass, sie zahlt hier ihre Steuern, sie ist eine von uns und betont stets, dass sie im Herzen Polin ist“, schreiben die Zeitungen im Nachbarland. Klar, Radwanska hat im Halbfinale verloren, jetzt wollen sie „unsere Angie“, aber das geht zu weit. Hat Angelique Kerber je für Polen Fed Cup gespielt? Na also.

Auftritt bei Stern TV

Nächste Station Puszczykowo. Da hat Kerber eine Wohnung, da wohnen die Großeltern und auch Mutter Beata kam aus Kiel eingeflogen. Ausruhen, schnacken, gut essen, fröhlich sein mit der Familie stand auf dem Programm. Aber viiiiiel zu kurz. Am Dienstag wurde sie um 20 Uhr in Leipzig erwartet – zur Fed Cup-Vorbereitung gegen die Schweizerinnen. Zwischendurch soll sie auch noch nach Köln zu Stern TV gejettet werden. Klar, der Rummel geht weiter. Und beim Management kommen Anrufe „im Minutentakt“ – von Medien, Gratulanten und möglichen Sponsoren.

Die „Angie-Show“ – sie läuft  auf vollen Touren. Was toll ist, aber so eine Tennis-Binsenweisheit: Nach Australien ist vor dem Fed Cup. Und da wäre es schön, wenn sie zwei Punkte holt. Egal, ob als Angie oder Angelique.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/


  1. Ravinder Singh

    Got to know about learning french via skype free

    I joined the program and its completely good..

    Great tutor provided me nice sessions and learned a lot from him resulting in improved french language…

    The program available on skype is completely good for improving and learning french language…

    Must try this here to learn french with online french classes on skype… http://preply.com/en/french-by-skype


Schreibe einen neuen Kommentar