Interview und Portraits von Alexander und Mischa Zverev.

Doppelter Zverev

Ein Interview mit Alexander, genannt Sascha, Zverev – das schwebte uns schon länger vor. Im Dezember 2015 war ich mit einem unserer Fotografen auf Dienstreise in Miami. Der Zverev-Clan trainierte zeitgleich im Saddlebrook Resort bei Tampa. Es gab unzählige Mails mit dem Management. Endlich hatten wir einen Termin, es schien zu klappen. Kurz vor unserem Trip gen Norden hieß es plötzlich: „Sascha hat nur zehn Minuten Zeit.“ Wir entschieden uns dafür, die Vier-Stunden-Fahrt (einfache Strecke) nicht anzutreten. Weil zehn Minuten für eine Magazin-Geschichte ein Witz sind. Und weil wir nicht Federer, Nadal oder Djokovic treffen sollten, sondern die Nummer 83 der Welt. Seitdem gab es verschiedene Anläufe. In Melbourne, in Wimbledon, in Hamburg – keine Chance. Die eher kühle Botschaft des Managements: Falls Alexander Zverev etwas zu sagen habe, werde er sich äußern. Ansonsten gebe es ja die Presserunden. Dass es den anderen deutschen Medien – von dpa bis Süddeutsche Zeitung – genauso erging wie uns, machte die Sache nicht besser. Nun hat es geklappt. Wovon Sie sich, liebe Leser, ab Seite 18 überzeugen können. Und zwar im Doppelpack! Nach den Melbourner Erfolgen von Mischa Zverev war klar: Der große Bruder steht nicht mehr im Schatten des kleinen – und sieben Zentimeter längeren –, sondern spielt selbst eine Hauptrolle. Was für mich nach dem Gespräch neben vielen netten Brüder-Anekdoten als Erkenntnis blieb: Wie wichtig es für ein Management ist, einen Klienten richtig zu positionieren. „Großes Talent, aber etwas unnahbar und schnöselig“, ist das Bild, das viele Außenstehende von „Sascha“ haben. Mein Eindruck nach unserem Gespräch ist ein ganz anderer: Er war sympathisch, höflich und witzig. Das Starpotenzial hat er nicht nur auf dem Platz. Vielleicht dreht sich sein Image gerade – der große Bruder könnte dabei Gold wert sein.



Andrej Antic

andrej.antic@tennismagazin.de

Das aktuelle Heft erscheint an diesem Freitag. Neben dem Zverev-Interview enthält unsere aktuelle Ausgabe den Schlägertest für Freizeitspieler und viele weitere Themen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/