Tommy Haas steht kurz vor seinem Comeback in Melbourne

Tommy Haas könnte in Melbourne Comeback feiern

Altmeister Tommy Haas könnte bei den Australian Open in Melbourne (ab 16. Januar) sein Comeback nach 15 Monaten Verletzungspause geben. Der 38-Jährige steht dank seines „Protected Ranking“, das lange verletzten Spielern ihren früheren Platz in der Weltrangliste garantiert, in der Meldeliste für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres. Derzeit wird Haas nicht mehr in der ATP-Rangliste geführt.



Seine bislang letzte Partie hatte der Silbermedaillengewinner von Sydney 2000 im Oktober 2015 beim Hallenturnier in Wien bestritten. Nach einer Operation am rechten Fuß verpasste Haas die komplette Saison 2016. Obwohl er im kommenden Jahr als Turnierdirektor beim ATP-Masters im kalifornischen Indian Wells fungieren wird, schloss Haas immer wieder sein Karriereende aus. „Ich schulde es mir selber, noch einmal gutes Tennis zu spielen“, sagte er Ende Oktober der Süddeutschen Zeitung.

Verletzungen hatten Haas in seiner Laufbahn, die ihn 2002 bis auf Platz zwei der Weltrangliste führte, immer wieder zurückgeworfen. Alleine viermal ließ er sich an der rechten Schulter operieren. „Ich habe Höhen und Tiefen erlebt, alle Hürden irgendwie genommen. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen: Ich bin im Reinen mit mir“, sagte Haas, der 1996 sein Profi-Debüt gegeben hatte. (SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/