Das Hawk-Eye ist eine Weiterentwicklung der Challenge

ATP-Finale der U21: Keine Linienrichter in Mailand

Köln (SID) – Beim erstmals ausgetragenen ATP-Finale der sogenannten „NextGen“ vom 7. bis 12. November in Mailand werden keine Linienrichter mehr zum Einsatz kommen. Beim Turnier der acht weltbesten U21-Spieler des Jahren übernimmt ein sogenanntes Hawk-Eye Live deren Job. Einziger Offizieller auf dem Platz wird der Stuhlschiedsrichter sein.



Die neue Technologie ist eine Weiterentwicklung der bereits seit einiger Zeit von ATP und WTA verwendeten Challenge, bei der eine strittige Entscheidung per Video noch einmal nachvollzogen und gegebenenfalls korrigiert werden kann. Das Hawk-Eye Live wird in Mailand erstmals an allen Punkten und Linien des Platzes aktiviert und entscheidet durch ein nicht umkehrbares „Out“. Fußfehler überwacht ein Offizieller außerhalb des Platzes an einem Monitor.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/