Day Three – Barclays ATP World Tour Finals

ATP-Finals: Djokovic macht Gruppensieg perfekt

Der kürzlich entthronte Novak Djokovic hat beim ATP-Saisonfinale in London vorzeitig das Halbfinale erreicht und den ersten Schritt auf dem Weg zurück an die Spitze der Weltrangliste gemacht. Der Serbe gewann gegen den Kanadier Milos Raonic auch sein zweites Spiel in der Gruppe „Ivan Lendl“ mit 7:6 (8:6), 7:6 (7:5) und hat bereits vor seiner abschließenden Vorrundenpartie gegen den Franzosen Gael Monfils den Gruppensieg sicher.

Einen weiteren Halbfinalisten machen am Donnerstag Raonic und der Österreicher Dominic Thiem untereinander aus. Thiem, Nummer neun der Weltrangliste, setzte sich in seinem zweiten Spiel mit 6:3, 1:6, 6:4 gegen Monfils durch und hat nach seiner Auftakt-Niederlage gegen Djokovic nun ebenso wie Raonic je einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto.

Obwohl Djokovic die Dominanz früherer Tage über weite Strecken einmal mehr vermissen ließ, werden die Hoffnungen auf seinen fünften Triumph beim Tour-Finale der besten acht Spieler hintereinander immer konkreter. Schon in London könnte der Serbe so die Spitzenposition in der Weltrangliste zurückerobern.

Djokovic: „Match hätte auch kippen können“

Nach einem ausgeglichenen ersten Satz ohne Breaks nahm der 29-Jährige dem Wimbledon-Finalisten aus Nordamerika im zweiten Satz das Service gleich zweimal ab und musste dennoch erneut in den Tie-Break. Dort beendete er das Spiel nach 2:17 Stunden.

„Ich bin einfach drangeblieben und habe daran geglaubt, dass ich meine Möglichkeiten bekommen werde“, sagte Djokovic nach dem Tie-Break-Krimi: „Das Match hätte auch in die andere Richtung kippen können.“

Thiem, der als achter und letzter Profi sein Ticket für den Saisonabschluss in der englischen Hauptstadt gelöst hatte, benötigte zuvor gegen seinen französischen Kontrahenten trotz des Drei-Satz-Matches nur 1:31 Stunden, bevor ihm das entscheidende Break zum Sieg gelang.

 „Es war ein sehr enges Match, aber glücklicherweise hat er mir im letzten Aufschlagspiel ein wenig geholfen“, sagte Thiem, der im entscheidenden Service von drei Doppelfehlern seines Gegners profitierte: „Vielleicht war ich heute der Glücklichere“. Damit holte Thiem seinen 22. Erfolg aus seinem 25. Drei-Satz-Match in dieser Saison. (SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/