Benjamin Becker scheitert in Quito an Santiago Giraldo

Erstrunden-Aus für Becker in Quito

Benjamin Becker ist im equadorianischen Quinto in der ersten Runde ausgeschieden.



Benjamin Becker ist bei den Ecuador Open in der ersten Runde ausgeschieden. Der Deutsche verlor seine Partie gegen den Kolumbianer Santiago Giraldo. Becker verlor gegen die Nummer 97 der Weltrangliste in zwei Sätzen (6:4, 6:4). Für Becker ist es bereits die vierte Niederlage gegen Giraldo. 2010 in Florida, 2011 in Brisbane und 2014 in Washington verlor Becker zuvor gegen den Kolumbianer. Ein Sieg blieb Becker bisher verwehrt.

Santiago Giraldo trifft in der nächsten Runde auf den Equadorianer Emilio Gomez oder auf den Argentinier Renzo Olivo, die in der ersten Runde aufeinander treffen.

2017 für Becker bisher enttäuschend

Becker verlor in der Qualifikation für das Hauptfeld der Australian Open gegen den Serben Miljan Zekic. Beim Challenger-Turnier in seiner Wahlheimat Dallas unterlag er dem Amerikaner Raymond Sarmiento. Damit konnte Benjamin Becker im Jahr 2017 bisher noch keinen Erfolg auf einem ATP-Turnier verzeichnen.

Erstrunden-Aus für Becker

Gegen Santiago Giraldo (Foto) musste Benjamin Becker sich in zwei Sätzen geschlagen geben.

Karlovic Favorit auf den Turniersieg

Die Ecuador Open dauern vom 06.02. bis zum 12.02. Das Turnier ist mit 482.060 US-Dollar datiert. Der Kroate Ivo Karlovic ist Favorit auf den Turniersieg. Karlovic hat neben Thomaz Bellucci (BRA), Paolo Lorenzi (ITA) und Albert Ramos-Vinolas (SPA) ein Freilos in der ersten Runde. Der Topgesetzte Karlovic trifft in der zweiten Runde auf den Slovaken Andrej Martin oder auf Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik.

 

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/