Australian Open: Quotenzuwachs bei Eurosport

Auch dank Becker: Eurosport-Quoten gestiegen

Der paneuropäische TV-Sender Eurosport hat in Deutschland mit seinen Übertragungen der Australian Open in Melbourne die Vorjahresquoten deutlich übertroffen. In der ersten Woche hatten insgesamt 5,11 Millionen Zuschauer zugeschaltet, 79 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.



Einen großen Anteil daran hatte auch die Analyse-Show „Matchball Becker“ mit dem neuen Eurosport-Experten Boris Becker und Matthias Stach. Das Format sahen im gleichen Zeitraum mehr als doppelt so viele Zuschauer wie die vergleichbare Sendung 2016.

330.000 Zuschauer bei Zverev vs. Federer

Das Viertelfinal-Duell zwischen dem Hamburger Mischa Zverev und Roger Federer sahen am Dienstagmorgen ab 9.00 Uhr durchschnittlich 330.000 Zuschauer und bis zu 410.000 in der Spitze live bei Eurosport 1. Die Übertragung erreichte damit einen Marktanteil von 5,1 Prozent. (SID)

Lesen Sie auch:

Die Wandlung des Boris Becker

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/


  1. Stefan Höfel

    Das muss aber doch nicht an Becker liegen, sondern wohl eher daran, dass die Zverevs prominente Gegner (Nadal, Murray, Federer) hatten, Haas wieder spielte, Kerber im Gegensatz zu 2016 nun bekannter war.


Schreibe einen neuen Kommentar