Becker steht nach wie vor im öffentlichen Blickfeld

Becker vor 50. Geburtstag: „Der Preis ist sehr hoch“

Tennis-Ikone Boris Becker hat kurz vor seinem 50. Geburtstag den Preis für sein Leben in der Öffentlichkeit als „sehr hoch“ bezeichnet. „Andere Leute können das gar nicht einschätzen. Sie können es sich nicht vorstellen, wie es ist, Boris Becker zu sein. Ich versuche, es ab und zu zu erklären“, sagte der dreimalige Wimbledon-Sieger im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst.



Becker, der am Mittwoch Geburtstag feiert, steht auch nach seiner Karriere weiter im Blickfeld. „Das ist ein Preis, den ich nach wie vor zahle. Der ist hoch. Ich will nicht sagen, er ist zu hoch, aber er ist sehr hoch“, sagte er.

Mit der Ziffer Fünf vor der Null habe er kein Problem. „Aber es ist ein Zeichen für etwas. Mir geht es körperlich auch besser als vor fünf Jahren. Außerdem sagt man ja gerne, dass die 50 die neue 40 ist. Das nehme ich gerne an. Ich habe schon graue Barthaare, aber das schon länger“, sagte Becker.

Großvater werden möchte er dagegen so schnell nicht, das habe er seinem ältesten Sohn Noah (23) auch so gesagt. „Ich habe ihm gesagt, dass – wenn es geht – ich in den nächsten Jahren noch nicht Opa werden möchte. Wenn er sich zurückhalten könnte, wäre ich ihm dankbar“, sagt Becker, dessen zweiter Sohn Elias 17 Jahre alt ist. (SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/