Bildschirmfoto 2016-08-18 um 10.09.44

Cincinnati: Beck, Petkovic & Zverev raus, nur Kerber weiter

Bei den Western & Southern Open in Cincinnati herrschte nach dem verregneten Dienstag ein volles Programm am Mittwoch, der ebenfalls mit Regen begann. Vier Deutsche waren im Einsatz, Andrea Petkovic sogar zwei Mal. In die dritte Runde schaffte es aber nur eine – Angelique Kerber.

Fed-Cup-Spielerin Annika Beck (Bonn) hat eine Überraschung verpasst. Die 22-Jährige scheiterte in der zweiten Runde an der Weltranglisten-Vierten Simona Halep (Rumänien) mit 3:6, 1:6. Bei dem mit 2,804 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier zur Vorbereitung auf die US Open hatte die Weltranglisten-44. Beck beim 6:2, 6:3 gegen die Kasachin Yulia Putintseva zum Auftakt noch einen guten Eindruck hinterlassen. Gegen Halep war die deutsche Olympia-Teilnehmerin aber chancenlos. Die Rumänien verwandelte nach nur 55 Minuten den ersten Matchball.

Zusammenfassung Beck vs. Halep

Petkovic: Erst Sieg dann Klatsche

Becks Fed-Cup-Teamkollegin Andrea Petkovic (Darmstadt) setzt in der Nacht zum Donnerstag ihr Erstrundenmatch gegen die Tschechin Lucie Safarova fort. Das Spiel war am Dienstag im ersten Satz beim Stand von 1:1 unterbrochen worden. Bei dem mit 2,804 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier zur Vorbereitung auf die US Open verwandelte die 28 Jahre alte Petkovic nach 2:25 Stunden ihren ersten Matchball zum 6:4, 6:7 (4:7), 6:2 und musste später gleich noch einmal ran. Ihre Gegnerin hieß diesmal Agnieszka Radwanska. Die an Position fünf gesetzte Polin ließ der Deutschen keine Chance und fertigte sie mit 6:0, 6:1.

Der wohl beste Ballwechsel zwischen Petkovic und Radwanska

In Runde drei steht damit einzig Deutschlands Topspielerin Angelique Kerber (Kiel). Sie hatte als Nummer zwei der Setzliste zunächst ein Freilos und bekam es in der zweiten Runde mit Kristina Mladenovic zu tun.  Die Silermedaillengewinnerin von Rio zeigte sich in weiter guter Form und eliminierte die Französin mit 6:0, 7:5. Kerbers nächste Gegnerin ist Barbora Strycova aus Tschechien.

Zusammenfassung Kerber vs. Mladenovic

Weil Branchenführerin und Titelverteidigerin Serena Williams (USA) ihre Teilnahme in Cincinnati wegen einer Entzündung in der rechten Schulter abgesagt hat, würde die 28 Jahre alte Australian-Open-Siegerin und Olympia-Zweite im Falle des Turniersiegs in Ohio zur ersten deutschen Weltranglistenersten seit Steffi Graf im März 1997 avancieren.

Zverev unterliegt überraschend der Nummer 102 der Welt

Im Herrenfeld der mit über fünf Millionen Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung unterlag der Hamburger Alexander Zverev (#27) dem japanischen Qualifikanten Yuichi Sugita (#102) überraschend nach zweieinhalb Stunden Spielzeit mit 7:6 (7:4), 4:6, 2:6.

Bruder Mischa Zverev (Hamburg) war ebenfalls in der ersten Runde gescheitert. Der 28 Jahre alte Qualifikant verlor gegen den Spanier Feliciano Lopez (Nr. 16) mit 3:6, 1:6. Weitere Deutsche sind bei der Männerkonkurrenz in Ohio nicht am Start. Alexander Zverev hatte auf einen Start bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro verzichtet. Der Auftritt in Cincinnati war der erste nach der Absage. (Red/SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/