Teamchef Bruguera hat großen Respekt vor den Deutschen

Davis Cup: Spaniens Teamchef Bruguera warnt vor Deutschland

Spaniens Teamchef Sergi Bruguera (47) hat großen Respekt vor der deutschen Davis-Cup-Mannschaft um Spitzenspieler Alexander Zverev. „Es ist eine extrem komplizierte Aufgabe für uns“, sagte der zweimalige French-Open-Gewinner vor dem Viertelfinal-Duell, das ab Freitag  auf einem eigens angelegten Sandplatz in der Stierkampfarena von Valencia ausgetragen wird: „Wir müssen hochkonzentriert sein.“

Zverev sei „einer der besten Spieler der Welt“ und habe zuletzt mit seinem Finaleinzug beim Masters in Miami seine starke Form gezeigt. Doch auch Philipp Kohlschreiber habe seine Qualität bereits vielfach unter Beweis gestellt. „Außerdem haben sie ein sehr starkes Doppel“, sagte die ehemalige Nummer drei der Welt mit Blick auf das zu erwartende Duo Jan-Lennard Struff  und Tim Pütz.

Das Duo hatte in der Relegation 2017 gegen Portugal sowie in der ersten Runde 2018 in Australien jeweils den wichtigen Punkt geholt. HIER können Sie nochmal das Match von Brisbane Revue passieren lassen.

Sein eigener Topspieler Rafael Nadal, seit Montag wieder die Nummer eins der Weltrangliste, sei nach über zweimonatiger Verletzungspause fast wieder bei 100 Prozent. „Ihm geht es gut, er ist fit und sehr motiviert“, meinte Bruguera. Auch Nadal selbst hat sich zu seinem Zustand geäußert.

Albert Ramos-Vinolas und Sergi Bruguera hatten in Runde eins gegen Großbritannien einiges zu besprechen.

Bruguera freue sich besonders auf die spezielle Atmosphäre in der imposanten „Plaza de Toros“: „Die Anlage ist spektakulär und etwas ganz Besonderes.“

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/