2092791.jpg

Dementiewa zieht ins Halbfinale der US Open ein

Die Russin Jelena Dementiewa steht bei den 128. US Open in New York als erste Spielerin im Halbfinale. Die an Nummer fünf gesetzte Olympiasiegerin gewann in der Runde der letzten acht mit 6:2, 6:3 gegen Patty Schnyder (Schweiz) und wahrte ihre Chance auf den Sprung an die Spitze der Weltrangliste. Im Halbfinale trifft die 26-jährige Dementiewa am Donnerstag auf Jelena Jankovic (Serbien) oder Sybille Bammer, die als erste Österreicherin seit neun Jahren das Viertelfinale der US Open erreichte.



Sollte Dementiewa das letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres gewinnen, würde sie am 8. September Ana Ivanovic als Weltranglisten-Erste ablösen. Die Serbin war in Flushing Meadows überraschend bereits in der zweiten Runde gescheitert. Chancen auf die Nummer eins dürfen sich neben Dementjewa auch noch die an zwei gesetzte Jankovic sowie Serena Williams (USA) und Dinara Safina (Russland) machen.

Safina hatte am Montag im Achtelfinale Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) besiegt und trifft am Mittwoch auf Flavia Pannetta (Italien). Serena Williams muss im Viertelfinale gegen ihre Schwester Venus zum 17. „Sister Act“ antreten. Das letzte Familienduell im Finale von Wimbledon hatte Venus vor knapp zwei Monaten für sich entschieden.

Dementjewa, die vor vier Jahren im Finale in Flushing Meadows stand, würde im Fall ihres ersten Grand-Slam-Triumphs auch in einen illustren Kreis aufgenommen. Bislang war es nur zwei Spielerinnen gelungen, in demselben Jahr sowohl die US Open zu gewinnen, als auch Olympiasiegerin zu werden: Steffi Graf schaffte es 1988, Venus Williams im Jahr 2000.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/