Federer und Wawrinka bringen Schweiz ersten Titel näher

Doppel Federer/Wawrinka bringt die Schweiz 2:1 in Führung

Roger Federer und Stan Wawrinka haben die Schweiz dem historischen ersten Titel im Davis Cup einen großen Schritt näher gebracht. Die Doppel-Olympiasieger von Peking setzten sich im Finale in Lille gegen das französische Duo Julien Benneteau und Richard Gasquet 6:3, 7:5, 6:4 durch. Damit führt die Schweiz vor den abschließenden Einzeln am Sonntag mit 2:1 und braucht nur noch einen Sieg zum Triumph.



Federer/Wawrinka statt Lammer/Chiudinelli

Erst kurz vor Spielbeginn hatte der Schweizer Teamchef Severin Lüthi umgestellt und seine Spitzenspieler Federer und Wawrinka ins Doppel beordert. Das zahlte sich aus: Vor allem der angeschlagene Federer wirkte in seinem zweiten Einsatz auf dem Sandplatz im Stade Pierre Mauroy deutlich fitter als noch bei seiner Einzel-Niederlage gegen Gaël Monfils am Freitag (1:6, 4:6, 3:6).

„Das ist eine große Erleichterung“, sagte der 17-malige Grand-Slam-Champion Federer: „Ich danke den Ärzten, dass ich heute auf dem Platz stehen konnte. Stan hat mich  unglaublich unterstützt.“ Wawrinka meinte: „Wir sind sehr glücklich, aber es wird Sonntag nicht einfach.“

Am Sonntag muss sich Federer allerdings ein weiteres Mal steigern. Ab 14.00 Uhr trifft der 33-Jährige im Spitzeneinzel auf Jo-Wilfried Tsonga. Sollten die Franzosen den Ausgleich zum 2:2 schaffen, spielen Wawrinka und Monfils um die Entscheidung. Melbourne-Sieger Wawrinka hatte gegen Tsonga (6:1, 3:6, 6:3, 6:2) den ersten Schweizer Punkt geholt. (SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/