210171.jpg

Drei russische Frauen weiter – Jankovic ist raus

Gleich drei russische Spielerinnen sind ins Halbfinale des WTA-Turniers in Tokio vorgedrungen. Die Slowenin Katharina Srebotnik verhinderte mit ihrem 6:3, 6:4-Erfolg gegen Jelena Dementiewa die komplette Dominanz der Russinnen.



Im Halbfinale trifft Srebotnik auf Swetlana Kusnezowa . Die 23-jährige Kusnezowa hatte in einem hart umkämpften Drei-Satz-Match zuvor die topgesetzte Jelena Jankovic (Serbien) mit 2:6, 7:5, 7:5 bezwungen.

Eine rein russische Veranstaltung wird das zweite Halbfinale, wenn Nadja Petrowa auf Dinara Safina trifft. Petrowa schlug in der Runde der letzten Acht Agnieszka Radwanska (Polen) klar mit 6:3, 6:0. Mehr Mühe hatte Safina, die beim 6:4, 6:7 (5:7), 6:2 gegen Kaja Kanepi (Estland) über die volle Distanz gehen musste.

Swonarewa im Halbfinale von Guangzhou

Beim Turnier in Guangzhou in China hat die topgesetzte Wera Swonarewa (Russland) das Halbfinale erreicht. Dort trifft sie auf Lokalmatadorin Zheng Jie. Das andere Semifinale bestreiten Shuai Peng (China) und Camille Pin (Frankreich).

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/