photo_1354536486637-1-hd.jpg

DTB-Trainer Kohlmann: 2013 ist ein Übergangsjahr

Köln (SID) – Tennisprofi Michael Kohlmann sieht sein erstes Jahr als Trainer des Deutschen Tennis Bundes (DTB) als Übergang an. Der Stellvertreter von Davis-Cup-Teamchef Carsten Arriens sagte: „Wir hoffen, dass danach die Kapazitäten frei sind, um eine Vollzeitstelle für mich zu schaffen und unser Konzept so umsetzen zu können, wie wir uns das als Ziel setzen.“



Obwohl der 38-Jährige an der Seite des Finnen Jarkko Nieminen erst bei den Australian Open im Januar seine aktive Laufbahn beenden wird, startet er bereits in dieser Woche in seine neue Aufgabe. In Essen beginnen die deutschen Hallenmeisterschaften der Jugendlichen. „Der Nachwuchsbereich ist vor allem meine Aufgabe, während sich Carsten intensiver um das Davis-Cup-Team kümmern wird“, erklärte Kohlmann.

Am 7. Dezember muss der Nachwuchs allerdings auf den neuen Bundestrainer verzichten. Dann feiert Kohlmann nämlich seine Hochzeit. „Meiner Frau ist glücklicherweise bekannt, dass ich am Netz stärker bin als am Herd“, sagte er.

Seiner Arbeit wird Kohlmann vor allem an der TennisBase in Oberhaching nachgehen: „Einerseits, weil hier die Jugendarbeit und das ganze Trainingskonzept einzigartig in Deutschland sind. Andererseits, weil die TennisBase als Bundesleistungszentrum sowieso mein Stützpunkt ist, von dem aus ich agieren und Sichtungen durchführen werde.“

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/