Das Preisgeld in Wimbledon ist erneut gestiegen

28,1 Millionen Pfund: Wimbledon erhöht 2016 Preisgeld

Das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon erhöht in diesem Jahr das Preisgeld um fünf Prozent. Das gaben die Organisatoren der bedeutenden Rasen-Veranstaltung in London bekannt.

Insgesamt schüttet der All England Lawn Tennis Club ein Preisgeld in Höhe von rund 40 Millionen Dollar aus. Bei Damen und Herren erhält der Turniersieger eine Prämie von 2,9 Millionen Dollar, im vergangenen Jahr waren es noch etwa 2,74. Der unterlegene Finalteilnehmer bekommt knapp 1,5 Millionen Dollar. Wer in der ersten Runde ausscheidet, darf sich immerhin mit knapp 45 000 Dollar trösten. Das Turnier findet vom 27. Juni bis 10. Juli statt.

Lesen Sie auch:

Djokovic & Co.: Die Preisgeld-Rekordhalter

Die Preisgeldspirale: Immer schneller, immer mehr

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/