TENNIS-IPTL-IND

IPTL: Federer und Williams sagen ab – Veranstalter verweist auf Währungskrise

Die Superstars Roger Federer und Serena Williams haben ihre Teilnahme an einem Turnier in Hyderabad/Indien (9. bis 11. Dezember) kurzfristig abgesagt. Das teilte der Veranstalter International Premier Tennis League (IPTL) am Dienstag mit. Hintergrund der Absagen der beiden ehemaligen Weltranglistenersten sei laut IPTL die derzeitige „Unsicherheit“ hinsichtlich der Preisgelder, ausgelöst durch die umstrittene Währungsreform der indischen Regierung.

IPTL: Federer und Williams sagen ab

Der 35-jährige Federer wollte bei dem Turnier sein Comeback nach über dreimonatiger Verletzungspause geben. „Angesichts des derzeitigen wirtschaftlichen Klimas in Indien und der dadurch herrschenden Unsicherheit mit Blick auf die Preisgelder, habe ich Roger und Serena die Situation erklärt“, sagte Turnierdirektor Mahesh Bhupathi: „Sie haben uns beide in der Vergangenheit sehr gut unterstützt und wir hoffen, in Zukunft wieder mit ihnen zusammenarbeiten zu können.“

Premierminister erklärt Teile des Bargelds für ungültig

Anfang November hatte Indiens Premierminister Narendra Modi ohne vorherige Ankündigung über Nacht große Teile des Bargelds für ungültig erklärt. Mit dieser Maßnahme wollte die Regierung Korruption bekämpfen und Falschgeld aus dem Verkehr ziehen. Allerdings haben logistische Probleme beim massenhaften Umtausch der alten Banknoten einen ökonomischen Ausnahmezustand ausgelöst. (SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/