Nadal greift nach seinem neunten Titel in Monte Carlo

Finale gegen Monfils: Nadal peilt neunten Monte-Carlo-Titel an

Der frühere Weltranglistenerste Rafael Nadal greift nach seinem neunten Titel bei seinem „Lieblingsturnier“. Der 29 Jahre alte Spanier besiegte im Halbfinale des Sandplatz-Masters von Monte Carlo vor den Toren des Fürstentums Monaco den schottischen Olympiasieger Andy Murray 2:6, 6:4, 6:2 und trifft im Endspiel am Sonntag Gael Monfils, der sich gegen seinen französischen Landsmann Jo-Wilfried Tsonga durchsetzte. Für Nadal war es im 23. Vergleich mit Murray auf der Tour der 17. Sieg.



Nadal hatte das zweitwichtigste Sandplatz-Turnier der Saison nach den French Open von 2005 bis 2012 achtmal in Folge gewonnen, er hält damit den Rekord für die meisten Siege bei einem Masters. Seine Erfolgsserie hatte 2013 mit der Final-Niederlage gegen Novak Djokovic geendet, 2014 hatte Nadal im Viertel-, 2015 im Halbfinale verloren.

Für den neunmaligen French-Open-Sieger Nadal wäre der Erfolg in Monte Carlo der 28. Masters-Titel seiner Karriere, damit würde er wieder mit Rekordhalter Djokovic gleichziehen, der ihn in der laufenden Saison mit den Erfolgen in Indian Wells und Miami überflügelt hatte. Zugleich wäre es Nadals erster Masters-Titel seit Madrid 2014. 2015 war der Mallorquiner zum ersten Mal seit 2004 ohne Turniersieg in der Masters-Serie geblieben.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/