australian-open-2016

Fragen und Antworten zur Tennis-Saison 2016

Frankfurt/Main (SID) – WAS ERWARTET DIE TENNISPROFIS 2016?

Insgesamt 62 Turniere auf der ATP-Tour und 57 Turniere auf der WTA-Tour – dazu die vier Grand Slams und die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August). Die deutschen Fans können sich auf die Events in München, Stuttgart, Halle/Westfalen und Hamburg (Männer) sowie in Stuttgart und Nürnberg (Frauen) freuen.

BLEIBT BRANCHENFÜHRER NOVAK DJOKOVIC AUCH IN DER SAISON 2016 DER DOMINATOR?

Djokovic scheint die besten Voraussetzungen dafür zu haben. Der Serbe, der im vergangenen Jahr eine Bilanz von 82:6 Siegen hatte und drei der vier Grand-Slam-Titel (Australian Open, Wimbledon und US Open) holte, ist mit 28 Jahren im besten Tennisalter. Mit Hilfe von Boris Becker will der „Djoker“ seinen Aufschlag perfektionieren und noch offensiver agieren. Und er möchte endlich das letzte Grand-Slam-Turnier gewinnen, das ihm in seiner Sammlung noch fehlt: Die French Open.

BLEIBT SERENA WILLIAMS IN IHREM 22. JAHR ALS PROFI DIE UNANGEFOCHTENE NUMMER EINS?

Schwer zu sagen. Fakt ist: Die 21-malige Major-Siegerin aus den USA trauert noch immer dem auf der Zielgeraden geplatzten Traum vom ersten Grand-Slam-Triumph seit Steffi Graf (1988) nach. Bleibt Williams (2015: 53:3 Siege) von Verletzungen verschont und kann sich neu motivieren, wird die 34-Jährige auch die neue Saison prägen. Ihr Ziel 2016 wird der Golden Slam sein – der Gewinn der vier Majors und der olympischen Goldmedaille. Das hat bisher nur Steffi Graf 1988 geschafft. Allerdings werden die jungen Wilden um Garbine Muguruza und Belinda Bencic weiter aufholen.

WELCHE ROLLE WERDEN DIE DEUTSCHEN PROFIS SPIELEN?

Es ist so etwas wie das Jahr der Wahrheit für die hochgelobte Generation um Angelique Kerber (27), Andrea Petkovic (28) und Sabine Lisicki (26). Lisicki konnte nach ihrem Einzug ins Wimbledon-Finale 2013 nie die hohen Erwartungen erfüllen. Petkovic wird immer wieder von körperlichen und mentalen Problemen ausgebremst. Die größte Hoffnungsträgerin ist die Weltranglistenzehnte Kerber, die 2015 vier Turniere und genau so viele Matches wie Serena Williams (53) gewann. Allerdings hat es die Kielerin seit Sommer 2014 nicht mehr ins Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers geschafft. Bei den Männern darf man gespannt auf die weitere Entwicklung von Alexander Zverev (18) sein.

WANN FINDEN DIE VIER GRAND-SLAM-TURNIERE UND DAS OLYMPISCHE TURNIER 2016 STATT?

Australian Open in Melbourne: 18. bis 31. Januar; French Open in Paris: 22. Mai bis 5. Juni; Wimbledon: 27. Juni bis 10. Juli; US Open in New York: 29. August bis 12. September; Olympisches Tennis-Turnier in Rio: 8. bis 14. August. (SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/