photo_1342889365938-1-hd.jpg

Haas erstmals im Finale von Hamburg

Hamburg (SID) – Lokalmatador Tommy Haas hat beim ATP-Turnier am Hamburger Rothenbaum erstmals in seiner Karriere das Finale erreicht und darf weiter auf den ganz großen Coup hoffen. Der 34 Jahre alte Tennis-Routinier setzte sich vor rund 7000 Zuschauern nach einer Gala-Vorstellung und 1:56 Stunden völlig verdient mit 7:6 (9:7), 6:0 gegen den Kroaten Marin Cilic durch und spielt nun am Sonntag zum ersten Mal um den Turniersieg in seiner Heimatstadt. Im Halbfinale von München hatte Haas gegen Cilic noch klar verloren.



Im Finale bekommt es Publikumsliebling Haas mit dem an Nummer drei gesetzten Argentinier Juan Monaco zu tun, der überraschend den favorisierten Nicolas Almagro aus Spanien mit 3:6, 6:3, 6:4 besiegte.

Haas, der nach zahlreichen Verletzungen zuletzt das Rasenturnier in Halle gewonnen hatte und sich wieder auf Weltranglistenplatz 49 verbessert hat, biss sich nach zerfahrenem Beginn in die Partie und ließ keine Zweifel offen, dass er in Hamburg seinen 14. ATP-Titel anstrebt. Gegen den an Position vier gesetzten Cilic brillierte der Wahlamerikaner mit absolutem Willen und aggressivem und variablem Grundlinientennis.

Nun will Haas in die Fußstapfen des heutigen Turnierdirektors Michael Stich treten, der 1993 als bislang letzter deutscher Tennisprofi in Hamburg gewonnen hatte. „Das ist das ganz große Ziel“, sagte Haas. Insgesamt waren bei dem mit rund einer Million Euro dotierten Sandplatzturnier acht deutscher Spieler am Start.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/