ATP World Tour 500 Gerry Weber Open

Halle: Mitfavorit Nishikori startet mit Problemen

Der an Position zwei gesetzte Kei Nishikori (Japan) hat trotz einiger Probleme das Achtelfinale des ATP-Rasenturniers im westfälischen Halle erreicht.



Der ehemalige US-Open-Finalist benötigte für den 6:7 (5:7), 6:1, 6:4-Sieg in seinem Auftaktmatch gegen den Franzosen Lucas Pouille (ATP-Nr. 29) 1:51 Stunden.

Im ersten Satz musste Nishikori gleich ein schnelles Break hinnehmen. Allerdings kam die Nummer zwei der Setzliste wieder zurück und kam in den Tiebreak, wo er einen 0:2-Rückstand, in einen 5:2-Vorsprung umwandelte. Danach machte Nishikori im Tiebreak keinen Punkt mehr und Pouille holte sich die Satzführung. Um den Satzausgleich herzustellen, benötigte der Japaner dann nur 22 Minuten. Im Entscheidungsdurchgang ließ Nishikori keine Breakmöglichkeit mehr gegen sich zu, nutzte seinerseits eine von zwei Chancen und machte den Einzug in die nächste Runde klar.

Im Achtelfinale trifft der Japaner nun auf den Gewinner zwischen den beiden Spielern die mit ihrem Protected Ranking, der Ranglistenposition vor der langfristigen Verletzung, ins Hauptfeld gekommen waren: Florian Mayer oder Brian Baker.

Der 26-jährige Nishikori hatte bei den Gerry Weber Open bereits zweimal im Halbfinale (2015 und 2014) gestanden. Im vergangenen Jahr hatte er in der Vorschlussrunde wegen einer Wadenverletzung gegen Andreas Seppi (Italien) aufgeben müssen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/