2016 BNP Paribas Open – Day 9

Hammerduell in Indian Wells: Zverev gegen Nadal

Davis-Cup-Spieler Alexander Zverev steht beim ersten Masters-Turnier der Saison in Indian Wells/Kalifornien im Achtelfinale. Der 18-jährige Hamburger gewann in der dritten Runde des Sieben-Millionen-Dollar-Turniers gegen den an Nummer 16 gesetzten Franzosen Gilles Simon mit 6:2 und 6:2. Nach 68 Minuten verwandelte Zverev seinen ersten Matchball. In der Runde der letzten 16 kommt es nun zum echten Hammerduell: Der deutsche Hoffnungsträgers trifft auf den 14-maligen Grand-Slam-Gewinner Rafael Nadal, der sich mit 6:0, 7:6 gegen Landsmann Fernando Verdasco durchsetzte.

Zverev

STARKE ZAHLEN: Mehr Winner als Fehler bei Zverev.

„Ich glaube, dass ich heute sehr gut gespielt habe. Ich war aggressiv, konnte viele Winner unterbringen. Es gibt mir viel Selbstvertrauen, einen Profi wie Gilles mit 6:2, 6:2 zu besiegen. Eigentlich hatte ich mich auf ein langes Drei-Satz-Match eingestellt. Jetzt bin ich aber zufrieden, dass es so schnell ging“, sagte Zverev im Anschluss an die einseitige Partie. Vor gut einem Monat in Rotterdam besiegte Zverev den Franzosen schon einmal, damals war es allerdings wesentlich umkämpfter.

Nadal über Zverev: „Eine potenzielle Nummer 1“

Bereits heute wird Zverev auf dem größten Court der Anlage zum ersten Mal in seiner Karriere gegen Nadal antreten. Im Vorfeld der Partie sind beide voll des Lobes für den Gegner. Nadal sagte nach seinem Sieg gegen Verdasco: „Alexander ist eine potenzielle Nummer 1 und ein erstaunlicher Spieler. Er hat alle Schläge drauf und es wird ein sehr schweres Match für mich. Ich muss bereit sein, zu kämpfen und zu leiden.“

Zverev

GEFÜRCHTETE TOPSPIN-VORHAND: Nadal ist der nächste Gegner von Alex Zverev in Indian Wells.

Und Zverev lobte Nadal als „einen der größten Spieler unserer Sportart“. Für ihn sei es „eine Ehre“ gegen den „größten Kämpfer überhaupt“ antreten zu dürfen. Das Match ist die dritte Partie nach 19 Uhr deutscher Zeit. Livebilder gibt es auf dem kostenpflichtigen Livestream-Portal tennistv.com oder beim Pay TV-Sender Sport1+ .

Für Zverevs Davis Cup-Teamkollege Philipp Kohlschreiber war in Runde zwei Endstation gegen die Nummer eins, Novak Djokovic (5:7, 5:7)  (SID, Red).

LESEN SIE JETZT AUCH:

Das neue tennis MAGAZIN 4/2016: Auf den Spuren von Alexander Zverev

Heft-Editorial 4/2016: Absolute DNA

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/