photo_1341314857035-1-hd.jpg

Im Doppel eine Macht: Pam Shriver wird 50

Baltimore (SID) – In den 80er und 90er Jahren war sie eine der besten Tennisspielerinnen der Welt und an der Seite von Martina Navratilova im Doppel fast unschlagbar: Am 4. Juli, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag, wird Pam Shriver 50 Jahre alt.



Geboren in Baltimore/US-Bundessstaat Maryland, fegte die 1,83 m große und oft etwas ungelenk wirkende Pam Shriver bei den US Open 1978 in New York mit gerade mal 16 Jahren wie ein Wirbelsturm über die Tennisszene hinweg. Sie erreichte auf Anhieb das Finale in Flushing Meadows, schlug auf dem Weg dorthin im Halbfinale Martina Navratilova und scheiterte letztlich in zwei Sätzen an Chris Evert. Danach erreichte Shriver nie wieder das Einzelfinale eines Grand-Slam-Turniers.

Im Doppel sorgte sie dafür umso mehr für Furore. Im Zeitraum von 1983 bis 1985 gewannen Navratilova/Shriver 109 Matches in Folge und dabei unter anderem 1984 den Grand Slam mit Siegen in Melbourne, Paris, Wimbledon und New York. Zwischen 1981 und 1992 triumphierte das Duo außerdem zehnmal beim WTA-Finale. 1988 gewann Shriver außerdem zusammen mit Zina Garrison Gold bei den Olympischen Spielen in Seoul.

1985 war Pam Shriver, die insgesamt 112 Titel im Doppel holte, kurz die Nummer eins der Doppel-Weltrangliste, ehe sie wieder Martina Navratilova den Vortritt lassen musste. Im Einzel brachte es Shriver auf 21 Titel, im Februar 1984 war sie die Nummer drei der Weltrangliste.

Nach dem Ende ihrer Karriere im Jahr 1996 machte sich Pam Shriver als TV-Expertin einen Namen. Sie arbeitete in den USA unter anderem für ABC, CBS und ESPN, war für die britische BBC regelmäßig in Wimbledon dabei und für den australischen Sender Seven Network bei den Australian Open. Außerdem war sie eine Zeit lang als Beraterin von Venus Willliams unterwegs.

Im Dezember 1998 heiratete Shriver den Walt-Disney-Anwalt Joe Shapiro, der nur neun Monate später an Krebs starb. 2002 gab sie dem 23 Jahre älteren James-Bond-Darsteller George Lazenby das Ja-Wort. 2004 kam der gemeinsame Sohn George junior zur Welt, 2005 folgten die Zwillinge Caitlin und Samuel. 2008 lieferten sich Shriver und Lazenby einen erbitterten Rosenkrieg, der schließlich mit der Scheidung endete.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/