Porsche Tennis Grand Prix – Day 6

Im Video: So zauberte sich Siegemund ins Endspiel

Was für eine Story: Laura Siegemund, geboren in Filderstadt vor den Toren Stuttgarts, steht im Endspiel von Deutschlands größtem Damen-Turnier. Beim Stuttgarter Porsche Tennis Grand Prix legt die Lokalmatadorin eine wahren Traumlauf hin. Nach drei Siegen in der Qualifikation ließ sie nun vier Triumphe im Hauptfeld folgen und gab dabei keinen einzigen Satz ab. Zuletzt bezwang sie die Weltranglisten-Zweite Agnieszka Radwanska erstaunlich glatt mit 6:4, 6:2.

Phasenweise sah es so aus, als hätte Radwanska, die als trick- und variantenreichste Spielerin der WTA-Tour gilt, ihre Lehrmeisterin gefunden. Mit welcher Selbstverständlichkeit Siegemund knallharte Winner und ansatzlose Zauberstopps in ihr Spiel einstreute, war bemerkenswert.

Hier die Highlight der Begegnung Siegemund gegen Radwanska

Im Finale am Sonntag gegen die Australian Open-Siegerin Angelique Kerber ist Siegemund, die Nummer 71 der Weltrangliste, die krasse Außenseiterin. Aber: Sie wird gerade von einer Welle der Euphorie getragen, die selbst eine Überraschung im Finale nicht mehr unwahrscheinlich erscheinen lässt. Und zudem hat Siegemund, als Mädel aus dem Ländle, das Publikum im Rücken, was für Kerber, als deutsche Nummer 1, sicherlich ungewöhnlich sein wird.

Sollte Siegemund der Finalsieg gelingen, wird sie am Montag die Nummer 36 der Weltrangliste sein. Im Falle einer Niederlage wird sie fortan auf Rang 42 notiert:

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/