Indian Wells: Petkovic nun gegen Kerber – auch Görges und Beck weiter

Indian Wells (SID) – Beim WTA-Turnier im kalifornischen Indian Wells kommt es in der zweiten Runde zum deutschen Duell zwischen Andrea Petkovic (Darmstadt) und Angelique Kerber (Kiel/Nr. 2). Petkovic profitierte in ihrem Auftaktmatch gegen Vania King beim Stand von 6:0, 2:0 von der Aufgabe der Amerikanerin, die an einer Sprunggelenkverletzung laborierte.



Petkovic fiebert dem Duell mit ihrer Fed-Cup-Freundin Kerber am Samstag entgegen. „Für mich ist das super, das sind die Matches und Herausforderungen, die ich brauche. Ich muss mich mit den Besten der Welt messen, und Angie ist für mich momentan die Beste – von der Konstanz her und von allem“, sagte die 29-jährige Petkovic, die derzeit in der Weltrangliste nur noch auf Rang 79 steht.

Auch Julia Görges (Bad Oldesloe) und Annika Beck (Bonn) meisterten ihre Auftakthürden. Die 28-jährige Görges bezwang Ajla Tomljanovic (Kroatien) mit 7:5, 6:2 und trifft nun auf die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Samantha Stosur (Australien/Nr. 16). Die 23-jährige Beck gewann gegen die Kanadierin Eugenie Bouchard 3:6, 6:2, 6:2 und bekommt es nun mit Kristina Mladenovic (Frankreich/Nr. 28) zu tun.

Petkovic agierte bis zur Aufgabe von King stark. „Ich habe mich sehr gut bewegt. Es kommt bei mir langsam immer mehr zusammen“, meinte die Hessin, die sich von der Fed-Cup-Pleite gegen Gastgeber USA auf Hawaii (0:4) Mitte Februar einigermaßen erholt hat. „Ich habe in den letzten Wochen an meiner Mentalität gearbeitet. Ich meditiere jetzt morgens und abends. Das hilft mir, auf dem Platz den Kopf auszuschalten“, berichtete Petkovic, die French-Open-Halbfinalistin von 2014.

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Kerber, deren Rückkehr auf Platz eins der Weltrangliste am 19. März nach der Absage von Rivalin Serena Williams (USA) bereits feststeht, hatte für die erste Runde ein Freilos erhalten.

Ausgeschieden hingegen ist Mona Barthel. Die Qualifikantin aus Neumünster unterlag Katerina Siniakova (Tschechien) 6:4, 4:6, 4:6. Laura Siegemund (Metzingen) und Tatjana Maria (Bad Saulgau) hatten bereits am Mittwoch ihre Erstrundenbegegnungen verloren.

Bei den Männern erreichte Qualifikant Peter Gojowczyk (München) durch ein 6:4, 3:6, 6:1 gegen Reilly Opelka (USA) die zweite Runde. Nächster Gegner von Gojowczyk ist der Spanier Pablo Carreno-Busta (Nr. 21).

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/