2017 ASB Classic Women’s – Day 3

Julia Görges steht erstmals in den Top 10

St. Petersburg (SID) – Zum ersten Mal seit rund 244 Monaten stehen wieder zwei deutsche Tennisspielerinnen in den Top Ten der Weltrangliste. Trotz ihrer Halbfinal-Niederlage beim WTA-Turnier in St. Petersburg zieht Julia Görges (Bad Oldesloe) erstmals in ihrer Karriere in den Kreis der besten zehn Spielerinnen der Welt ein. Im neuen Ranking ab Montag wird sie auf Rang zehn einen Platz hinter der ehemaligen Weltranglistenersten Angelique Kerber (Kiel) geführt.

Görges ist die 8. Deutsche in den Top Ten

Zuletzt hatten im September 1997 in Steffi Graf und Anke Huber zwei deutschte Spielerinnen zu den Top Ten der Weltrangliste gehört. Görges profitierte am Sonntag von der Niederlage der französischen Titelverteidigerin Kristina Mladenovic im Endspiel von St. Petersburg. Durch das 1:6, 2:6 gegen die Tschechin Petra Kvitova rutscht sie auf Platz 13 des Rankings ab. Görges hatte zuvor im Halbfinale gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Kvitova verloren.

Görges ist die achte deutsche Tennisspielerin, die seit Einführung der Computer-Weltrangliste die Top Ten erreicht. Vor ihr gehörten bereits Sylvia Hanika, Bettina Bunge, Claudia Kohde-Kilsch, Steffi Graf, Anke Huber, Andrea Petkovic und Angelique Kerber zu den besten zehn Spielerinnen der Welt.

„Wenn es passieren würde, ist es eine nette Sache, aber wer mich kennt, der weiß, dass mir solche Zahlen nicht so viel bedeuten. Es wäre nur eine Zahl vor meinem Namen“, sagte Goerges gegenüber der WTA -Website nach ihrem Zweitrunden-Sieg in St. Petersburg gegen Roberta Vinci.  „Natürlich ist es ein großes Ziel, das die Spieler haben. Aber ich setze mich selbst nicht unter Druck, um es zu erreichen, weil ich denke, dass ich bereits auf einem gut Weg in diese Richtung bin. Wir werden sehen, wohin es mich führt“, so Görges weiter.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/