Angelique Kerber löst ihre Pflichtaufgabe in Hongkong

Kerber im Achtelfinale von Hongkong

Hongkong (SID) – Die Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) hat beim WTA-Turnier in Hongkong ihre Auftakthürde gemeistert. Die 28-Jährige setzte sich in der ersten Runde gegen die Griechin Maria Sakkari mit 6:4, 6:4 durch, hatte aber einige Mühe. Im Achtelfinale wartet nun die 20 Jahre alte Louisa Chirico aus den USA.

Kerber erwischt holprigen Start

Gegen die 21 Jahre alte Griechin, Nummer 97 der Weltrangliste, erwischte die an Nummer eins gesetzte Kerber einen holprigen Start und lag schnell mit 0:2 zurück, ehe die beste deutsche Spielerin das Tempo anzog und den ersten Satz für sich entschied. Sakkari ließ allerdings nicht nach und forderte Kerber auch im zweiten Durchgang.

In der vergangenen Woche war die Australian- und US-Open-Siegerin in Peking im Achtelfinale ausgeschieden und hatte über Probleme am rechten Oberschenkel geklagt. Auch der Start in Hongkong war deswegen zunächst unklar gewesen.

Kerber: „Muss mich daran gewöhnen, die Nummer eins zu sein“

„Es ist hart, Matches zu verlieren“, hatte Kerber nach ihrem frühen Aus in Peking gesagt. „Aber ich habe Erfahrung mit Niederlagen. Ich weiß, warum es passiert ist, das werde ich mit zum nächsten Turnier nehmen und versuchen, es besser zu machen. Ich muss mich erst noch mental daran gewöhnen, die an Nummer eins Gesetzte zu sein.“ Vor dem Turnier nutzte Kerber die unfreiwillig gewonnene Zeit und besuchte mit ihrem Team in Hongkong verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie den „Big Buddha“.

Kerber ist bei dem mit 250.000 Dollar dotierten Turnier die einzige deutsche Starterin.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/