Kerber erreicht das Viertelfinale in Tokio

Kerber nach Sieg über Angstgegnerin Kasatkina im Viertelfinale

Angelique Kerber hat erstmals in der zweiten Jahreshälfte das Viertelfinale eines WTA-Turniers erreicht. Dreieinhalb Wochen nach ihrem frustrierenden Erstrunden-Aus als Titelverteidigerin bei den US Open gewann die 29 Jahre alte Kielerin ihr zweites Match in Tokio nach Anlaufschwierigkeiten mit 7:5, 6:3 gegen die Russin Darja Kasatkina. Im dritten Duell mit Kasatkina in diesem Jahr war es Kerbers erster Sieg.



In der Runde der letzten Acht der mit einer Million Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung trifft die frühere Nummer eins der Welt, die im WTA-Ranking auf Platz 14 abgerutscht ist, in einer Neuauflage des US-Open-Finals 2016 auf die an Nummer zwei gesetzte Tschechin Karolina Pliskova. Damals hatte Kerber in New York ihren zweiten Grand-Slam-Titel geholt.

Kerber, die zuletzt Ende Juni in Eastbourne auf Rasen im Viertelfinale gestanden und dort gegen die Britin Johanna Konta verloren hatte, verwandelte im gähnend leeren Ariake Coliseum nach 1:21 Stunden ihren ersten Matchball. Gegen die Weltranglisten-32. Kasatkina lag die Deutsche im ersten Satz schnell 0:3 zurück, fing sich dann aber.

Spaniens Wimbledonsiegerin Garbine Muguruza gewann in Tokio ihr erstes Spiel als Nummer eins der Welt souverän gegen Olympiasiegerin Monica Puig aus Puerto Rico mit 6:4, 6:0. (SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/


  1. Bonhomme Richard

    Congrats @ Angie, das war eine blitzsaubere Leistung!

    Kerber betreibt in Tokio Traumabewältigung. Erst wirft sie Osaka raus, die sie bei den US Open so gedemütigt hatte. Und jetzt haut sie ihre Angstgegnerin Kasatkina weg, gegen die sie in diesem Jahr zweimal den Kürzeren gezogen hatte. Diese beiden Rechnungen sind somit beglichen und jetzt kann sie eigentlich wieder befreiter nach vorn blicken! Nur mit der Drama Queen Ekaterina Makarova (Niederlagen in Cincinnati und bei den French Open) hat sie noch ein Hühnchen zu rupfen.


Schreibe einen neuen Kommentar