Angelique Kerber nach Zittersieg in Runde zwei

Melbourne: Kerber nach Zittersieg in zweiter Runde

Die an Position sieben gesetzte Angelique Kerber hat sich nach der Abwehr eines Matchballs in die zweite Runde der Australian Open gezittert. Einen Tag nach ihrem 28. Geburtstag musste die Kielerin lange kämpfen, ehe nach 2:41 Stunden der 6:7 (4:7), 7:6 (8:6), 6:3-Erfolg gegen Misaki Doi (Japan/WTA-Nr. 64) unter Dach und Fach gebracht war. In der nächsten Runde trifft die Linkshänderin am Donnerstag auf die Rumänin Alexandra Dulgheru.



Den Auftaktsatz hatte Kerber trotz einer schnellen 4:0-Führung abgegeben müssen. Danach wehrte sie beim Stand von 5:6 im Tiebreak des zweiten Durchgangs einen Matchball mit einem Aufschlagwinner ab. „Ich habe überhaupt nicht ins Spiel gefunden, dazu hat sie phasenweise wirklich toll gespielt“, sagte Kerber bei Eurosport und bekannte: „Ich muss besser spielen, ich kann mich nur noch verbessern.“

Kerber war stark in die Saison gestartet und hatte beim Turnier in Brisbane erst im Finale gegen Wiktoria Asarenka (Weißrussland) verloren. Die Fed-Cup-Spielerin hatte 2015 vier Turniere und genau so viele Matches wie Branchenführerin Serena Williams (53) gewonnen. Bei den Grand-Slam-Turnieren war Kerber aber nicht über die dritte Runde hinausgekommen.

Alle Matches hier im Livescore

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/