photo_1350210465631-1-hd.jpg

Kerber: Start in Istanbul nicht in Gefahr

Kiel (SID) – Der Start von Angelique Kerber beim Saisonabschlussturnier der besten acht Spielerinnen in Istanbul (23. bis 28. Oktober) ist trotz ihrer Absage in Luxemburg nicht in Gefahr. „Ich werde in Istanbul fit sein. Ich habe jetzt ein paar Tage Pause gemacht, aber zurzeit arbeite ich schon an der Fitness. In den nächsten Tagen werde ich auch auf dem Platz wieder voll einsteigen“, sagte die 24-jährige Kerber dem SID. Die WM am Bosporus bezeichnet sie als „große Herausforderung“.



Die Weltranglistensechste aus Kiel hatte am 5. Oktober das Viertelfinale in Peking gegen Maria Scharapowa (Russland) wegen einer Fußverletzung aufgeben müssen. Nach der Rückkehr aus Asien nach Deutschland hatte die Wimbledon-Halbfinalistin den schmerzenden Fuß untersuchen lassen. „Die Ärzte sagten, es sei nicht Schlimmes. Ich sollte aber ein paar Tage pausieren“, berichtete Fed-Cup-Spielerin Kerber, die nach dem Turnier in Linz am Wochenende auch für die am Montag beginnende Veranstaltung in Luxemburg abgesagt hatte.

Ende der Woche wird die Linkshänderin mit ihrem Coach Torben Beltz nach Istanbul fliegen. Kerber, in dieser Saison Turniersiegerin in Paris und Kopenhagen, hat sich als erste Deutsche seit Anke Huber vor elf Jahren für die mit 4,9 Millionen Dollar dotierten WTA-Championships qualifiziert. Im vergangenen Jahr war Andrea Petkovic als Ersatzspielerin an den Bosporus gereist, dort aber nicht zum Einsatz gekommen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/