Kerber verliert Wimbledonfinale gegen Williams – das Video!

Angelique Kerber verliert Wimbledonfinale und verpasst Sensation.

Angelique Kerber hat die Krönung zur Wimbledon-Queen trotz einer ganz starken Leistung verpasst und konnte auf dem heiligen Rasen noch nicht in die Fußstapfen von Steffi Graf treten. 161 Tage nach ihrem ersten Grand-Slam-Triumph bei den Australian Open verlor die Kielerin das hochklassige Finale des bedeutendsten Turniers der Welt gegen Branchenführerin Serena Williams (34) mit 5:7, 3:6.

Nach 1:21 Stunden Spielzeit gratuliert Kerber Siegerin Williams zum Titelgewinn

Nach 1:21 Stunden Spielzeit gratuliert Kerber Siegerin Williams zum Titelgewinn

Mit ihrem 22. Majorsieg egalisierte die Amerikanerin im vierten Anlauf den Rekord von Graf, die an der Church Road als letzter deutscher Profi 1996 triumphiert hatte. Die topgesetzte Williams verwandelte auf dem geschichtsträchtigen Centre Court ihren ersten Matchball gegen Kerber. Damit nahm die Nummer eins erfolgreich Revanche für das verlorene Melbourne-Endspiel Ende Januar.

Für ihren siebten Wimbledontriumph seit 2002 kassierte Williams eine Preisgeld in Höhe von umgerechnet 2,3 Millionen Euro. In der Royal Box applaudierte der Duke of Kent begeistert.

Kerber (28) indes blieb gut fünf Monate nach ihrer Sternstunde Down Under ein weiteres Highlight auf der ganz großen Bühne verwehrt. Die Fed-Cup-Spielerin, die in der Weltrangliste vom vierten wieder auf den zweiten Platz vorrückt, kann sich mit etwa 1,15 Millionen Euro trösten.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/