photo_1358235342421-1-hd.jpg

Kohlschreiber souverän – Beck gelingt Überraschung

Melbourne (SID) – Philipp Kohlschreiber und Annika Beck haben in Melbourne den Sprung in die zweite Runde der Australian Open geschafft. Während der an Position 17 gesetzte Davis-Cup-Spieler Kohlschreiber seiner Favoritenrolle beim 6:2, 6:3, 6:4 gegen Steve Darcis (Belgien) gerecht wurde, gelang der 18-jährigen Beck eine Überraschung.



Bei ihrer zweiten Hauptfeldteilnahme bei einem Grand-Slam-Turnier besiegte die Rechtshänderin aus Bonn die Weltranglisten-28. Jaroslawa Schwedowa (Kasachstan) in 2:30 Stunden mit 6:2, 6:7 (7:9), 6:3. Damit haben bislang sechs der 14 deutschen Hauptfeld-Starter ihre Auftakthürden gemeistert – fünf sind bereits ausgeschieden.

Am Dienstag unterlag Sabine Lisicki (Berlin) der früheren Nummer eins Caroline Wozniacki (Dänemark) trotz einer 3:0-Führung im dritten Satz mit 6:2, 3:6, 3:6. Dafür gewann Davis-Cup-Spieler Florian Mayer aus Bayreuth nach Abwehr von zwei Matchbällen mit 2:6, 3:6, 6:2, 7:6 (14:12), 6:1 gegen Wildcard-Inhaber Rhyne Williams (USA).

Drei Tage nach dem verlorenen Finale von Auckland zeigte Kohlschreiber eine souveräne Vorstellung. Der 29-Jährige aus Augsburg trifft in der nächsten Runde auf Amir Weintraub (Israel), während Beck am Donnerstag gegen Ayumi Morita (Japan) oder Anna Tatischwili (Georgien) spielt.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/