photo_1359743254228-1-hd.jpg

Kohlschreiber verletzt – Deutschland liegt hinten

Buenos Aires (SID) – Tennisprofi Philipp Kohlschreiber hat bei seinem Comeback im Nationaltrikot verletzt aufgeben müssen. Der Weltranglisten-19. aus Augsburg zog sich im Erstrundenspiel des Davis Cups gegen den Argentinier Carlos Berlocq beim Stand von 6:3, 5:7, 6:2, 4:6, 4:3 (30:15) eine Blessur am linken Oberschenkel zu. Zwei Spiele später – bei eigener 5:4-Führung – beendete er nach 4:06 Stunden das Match. Damit liegt Deutschland in Buenos Aires 0:1 hinten. Im zweiten Einzel des Tages steht Florian Mayer (Bayreuth) gegen Juan Monaco bereits unter Zugzwang.



Wie schwer Kohlschreibers Verletzung ist, stand noch nicht fest. Teamchef Carsten Arriens hatte bei seinem Debüt auf den 29-Jährigen gesetzt und ihn für zwei Einzel sowie das Doppel am Samstag (17.00 Uhr/ran.de) nominiert. Als Ersatzspieler steht Tobias Kamke (Lübeck) bereit.

Kohlschreiber spielte zum ersten Mal seit dem Viertelfinale 2011 wieder für die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB). Im vergangenen Jahr hatte der 29-Jährige bei der 1:4-Niederlage gegen Argentinien in Bamberg abgesagt und die Querelen ausgelöst, die das deutsche Team bis zur erfolgreichen Relegation verfolgten. Beim 3:2-Sieg über Australien in Hamburg fehlte Kohlschreiber, nachdem ihn Ex-Teamchef Patrik Kühnen ausgeladen hatte.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/