TENNIS-GBR-WIMBLEDON

Match des Tages am Dienstag: Kerber gegen Halep

Unser Match des Tages: Kerber gegen Halep



Unser Match des Tages am zweiten Dienstag von Wimbledon lautet Angelique Kerber, 28, gegen Simona Halep, 24. Das Match beginnt um 14 Uhr deutscher Zeit auf dem Centre Court. Für die deutsche Australian Open-Siegerin ist es bereits das dritte Viertelfinale im All England Club, während Halep 2014 einmal im Halbfinale stand.

Direkter Vergleich

Beide treffen zum fünften Mal aufeinander. Bisher führt die Rumänin mit 3:1, wobei das erste Match bei einem Future-Event bereits sieben Jahre zurückliegt. Das letzte Aufeinandertreffen gab es derweil in diesem Jahr beim Fed-Cup-Duell in Cluj auf Sand, wo Kerber souverän mit 6:2, 6:2 gewann und Deutschland mit 2:1 in Führung brachte. Allerdings waren Halep dort nach ihrem kräftezehrenden Einzel gegen Andrea Petkovic am Tag zuvor die Strapazen deutlich anzumerken. Ein für das heutige Duell mit Sicherheit wertvollerer Vergleich ist das Spiel in Montreal 2015 auf Hartplatz, wo Halep mit 6:4 im dritten Satz siegte.

Die Vorbereitung

Angelique Kerber beschränkte sich nach ihrem Erstrundenaus bei den French Open auf das Vorbereitungsturnier in Birmingham, wo sie 2015 den Titel geholt hatte. Nach einem glatten Sieg gegen Suhai Peng und einer Dreisatzpartie gegen die Australierin Daria Gavrilova, kam das Aus im Viertelfinale gegen die Spanierin Carla Suarez Navarro. Simona Halep verzichtete komplett auf die Rasen-Vorbereitung.

Der Weg ins Viertelfinale

Angelique Kerber hat das Viertelfinale ohne Satzverlust erreicht. Nach zwei Linkshänder-Duellen gegen die britische Wildcard-Spielerin Laura Robson und die Amerikanerin Varvara Lepchenko gab es ein deutsches Duell gegen Carina Witthöft, wo sich Kerber den ersten Satz mit 13:11 im Tiebreak sicherte, im zweiten dann souverän ihre Stärken ausspielte. Im Achtelfinale gab die Australian Open-Siegerin gegen Misaki Doi, die zuvor Anna-Lena Friedsam und Karolina Pliskova aus dem Turnier geworfen hatte, nur vier Spiele ab. Auch Simona Haleps Weg war weitestgehend souverän. Nach glatten Siegen gegen Anna Karolina Schmiedlova und Francesca Schiavone gewann sie in zwei Sätzen gegen die Überraschung aus Paris, Kiki Bertens. Gegen die Geheimfavoritin Madison Keys wurde es im Achtelfinale zum ersten Mal eng. Nach verlorenem ersten Satz kämpfte sich die Nummer fünf der Setzliste zurück und entschied die Partie noch mit 6:7, 6:4, 6:3 für sich.

Die Bilanz in Wimbledon

Simona Haleps Spiel in Wimbledon war in den letzten Jahren sehr wechselhaft. Auf den Halbfinaleinzug 2014 folgte ein Erstrundenaus gegen Jana Cepelova im vergangenen Jahr. Auch bei ihren vier Auftritten vor 2014 kam die 24-jährige nie über die zweite Runde hinaus. Die Deutsche scheiterte im vergangenen Jahr in der dritten Runde an der späteren Finalistin Garbine Muguruza. Zuvor waren ihre beiden größten Erfolge an der Church Road das Erreichen des Viertelfinals 2014 (Niederlage gegen Eugenie Bouchard) und das Halbfinale 2012, wo sie der Polin Agnieszka Radwanska unterlag.

Die Prognose

Angelique Kerber ist wie Anfang des Jahres in Australien komplett im Flow. Bisher ist sie noch ohne Satzverlust. Auch Simona Halep wird das nicht ändern können. Kerber gewinnt in zwei knappen Sätzen und zieht zum zweiten Mal ins Halbfinale von Wimbledon ein. Unser Tipp: 7:6, 7:5 für die Deutsche.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/