2016 US Open – Day 5

Match des Tages am Sonntag: Kerber vs. Kvitova

Auch zu den US Open picken wir uns täglich ein Match heraus, das wir genauer unter die Lupe nehmen. Am heutigen Sonntag betrachten wir das Achtelfinale von Angelique Kerber gegen Petra Kvitova näher, die als  1. Match der Nightsession (also ab 1 Uhr nachts deutscher Zeit) im Arthur Ashe Stadium ausgetragen wird.



Die Vorbereitung:

Kerber spielt die Saison ihres Lebens, sie kann in New York sogar die Nummer eins der Welt werden. Auch die letzten Wochen waren für sie sehr erfolgreich – trotz der zwei Finalpleiten bei den Olympischen Spielen (gegen Puig) und in Cincinnati (gegen Pliskova). Danach war bei der Deutschen „der Akku leer“. In New York aber präsentiert sie sich bisher extrem fit und fokussiert.

Kvitova erlebt dagegen eine sehr durchwachsene Saison. Insbesondere das erste Halbjahr entsprach kaum ihren Ansprüchen, so dass sie sogar aus den Top 10 rutschte. Persönlicher Tiefpunkt: In Wimbledon verlor sie schon in Runde 2 – als zweifache Wimbledonsiegerin. Zuletzt allerdings hat sich Kvitova wieder stabilisiert. Unter ihrem neuen Coach Frantisek Cermak holte sie in Rio Bronze und erreichte beim direkten Vorbereitungsturnier der US Open in New Haven das Halbfinale.

Direkter Vergleich:

Es steht Unentschieden zwischen Kerber und Kvitova: beide gewannen jeweils viermal. Die letzte Partie der beiden fand im April 2016 in Stuttgart auf Sand statt – Kerber gewann in drei Sätzen. Auf Hardcourt führt allerdings Kvitova mit 3:2 Siegen im direkten Vergleich.

US Open-Bilanz:

Ohne Satzverlust marschierte Kerber ins Achtelfinale der US Open. Bisher stand sie genau drei Stunden auf dem Platz – macht also eine Stunde pro Match. In der ersten Runde allerdings gab Gegnerin Polona Hercog zu Beginn des zweiten Satzes auf. Die Deutsche hat also Kraft gespart. In New York steht sie zum insgesamt vierten Mal im Achtelfinale – nach 2011, 2012, 2013. In den letzten beiden Jahren verlor sie jeweils in der dritten Runde. Das Viertelfinale konnte Kerber bislang allerdings erst einmal erreichen, nämlich 2011. Damals erreichte sie völlig überraschend das Halbfinale.

Ebenfalls ohne einen Satzverlust gelang Kvitova der Sprung ins Achtelfinale, wobei sie unterm Strich die schwereren Gegnerinnen hatte als ihre heutige Gegnerin. Die Tschechin benötigte für ihre drei Siege knapp viereinhalb Stunden. Den besten Eindruck hinterließ in der dritten, als sie gegen Elena Svitolina vergleichsweise glatt mit 6:3, 6:4 gewann. Auch für Kvitova ist es das vierte Achtelfinale in New York (nach 2009, 2012, 2015). Erst einmal rückte sie danach noch ins Viertelfinale vor, nämlich im vergangenen Jahr, als sie gegen die spätere Turniersiegerin Flavia Pennetta verlor.

Prognose:

Kerber ist die Favoritin in diesem Match und sie wird ihrer Rolle gerecht werden. Ein Selbstverläufer wird die Partie aber noch lange nicht, Kvitova wird der Deutschen alles abverlangen. Spannend wird sein, wie sie sich Ballwechsel zwischen den beiden Kontrahentinnen entwickeln werden. Auf der einen Seite Kvitova, die mit ihren großen Schwüngen bei den Grundschlägen enorm viel Power generieren kann. Auf der anderen Seite Kerber, die es wie keine Zweite versteht, das Tempo ihrer Gegnerinnen einfach mitzunehmen. Hardhitter gegen Counterpuncher – in der Konstellation hat Kerber die besseren Karten, weil sie sicherer und fitter als Kvitova ist. Am Ende wird sie in zwei umkämpften Durchgängen gewinnen und ins Viertelfinale einziehen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/