Florian Mayer profitierte von der Aufgabe Kohlschreibers

Mayer im Finale von Hamburg gegen Mayer – Kohlschreiber gibt auf

Hamburg (SID) – Fünf Jahre nach Lokalmatador Tommy Haas steht mit Florian Mayer (Bayreuth) wieder ein deutscher Tennis-Profi im Finale der German Open in Hamburg. Der 33-Jährige profitierte im deutsch-deutschen Halbfinale am Rothenbaum von der verletzungsbedingten Aufgabe Philipp Kohlschreibers. Der Augsburger gewann den ersten Satz, beendete die Partie aber beim Stand von 2:3 im zweiten Durchgang. Und musste sich danach einige Pfiffe des Publikums anhören.



Mayer steht damit am Sonntag zum ersten Mal in seiner Karriere im Endspiel am Rothenbaum. Dort trifft die Nummer 101 der Welt nun auf seinen Namensvetter Leonardo Mayer, Hamburg-Sieger von 2014. Kurios: Der Argentinier schaffte es in diesem Jahr nur über die Lucky-Loser-Regelung überhaupt ins Hauptfeld.

Als bisher letzter Deutscher stand 2012 Publikumsliebling Haas im Finale an der Elbe, der heutige Turnierdirektor Michael Stich war vor 24 Jahren der letzte deutsche Gewinner am Rothenbaum.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/