Philipp Kohlschreiber verliert gegen Stan Wawrinka

Monte Carlo: „Kohli“ unterliegt Wawrinka, auch Zverev raus

Deutschlands Spitzenspieler Philipp Kohlschreiber ist beim ATP-Turnier in Monte Carlo in der zweiten Runde ausgeschieden. Der 32-jährige Augsburger, Nummer 28 der Welt, unterlag dem an Nummer vier gesetzten Schweizer Stan Wawrinka mit 6:7 (2:7), 5:7. Für Kohlschreiber war es im zwölften Einzel des Jahres die siebte Niederlage.

Match-Highlights: Kohlschreiber unterliegt Wawrinka

https://youtu.be/I90Vo5nk6YQ

Letzter Deutscher im Hauptfeld des dritten Masters-Turniers 2016 ist der Hamburger Alexander Zverev. Der 18-Jährige trifft am Mittwochabend auf Lucky Loser Marcel Granollers. Der Spanier ersetzt seinen Landsmann David Ferrer, der wegen einer Wadenverletzung nicht antreten kann.

Auch Zverev scheitert

Nach Kohlschreiber ist auch Alexander Zverev als letzter Deutscher im Fürstentum ausgeschieden. Der 18-jährige Hamburger verlor gegen den Spanier Marcel Granollers 4:6, 6:4, 3:6. Ursprünglich hatte Zverev gegen den Spanier David Ferrer antreten sollen, nach dessen verletzungsbedingtem Verzicht war sein Landsmann Granollers als „Lucky Loser“ nachgerückt.

(Red/SID)

Lesen Sie auch:

Federer feiert erfolgreiches Comeback in Monte Carlo

Europas Festspiele – endlich wieder Sandplatztennis

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/