Andy Murray steht im Viertelfinale von Wimbledon

Murray ohne Probleme im Viertelfinale von Wimbledon

Titelverteidiger Andy Murray ist ohne Probleme ins Viertelfinale des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon eingezogen. Der 30 Jahre alte Schotte setzte sich gegen Benoit Paire (Frankreich) 7:6 (7:1), 6:4, 6:4 durch und geht auch am Mittwoch als großer Favorit gegen Sam Querrey in die Partie. Der Amerikaner hatte im vergangenen Jahr überraschend den damaligen Titelträger Novak Djokovic (Serbien) aus dem Turnier geworfen.



Murray hat im Turnierverlauf bislang nur einen Satz abgegeben – in der dritten Runde gegen den Italiener Fabio Fognini. In der zweiten Runde hatte er Dustin Brown (Winsen/Aller) deklassiert. (SID)

Quelle: sport.ladenzeile.de

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/


  1. Stefan Höfel

    Murray hat jetzt zum zehnten Mal in Folge mindestens das Viertelfinale in Wimbledon erreicht. Laut einem Bericht auf der ATP-Website ist er nach Connors (Wimbledon und US-Open) und Federer (Australian Open) erst der dritte Spieler, dem das bei einem Grand-Slam-Turnier gelungen ist. Mal sehen, wann diese Falschmeldung auch in Deutschland verbreitet wird, denn auch ausgerechnet Murray-Coach Lendl hat elfmal in Folge mindestens das VF bei ein und dem selben GS-Turnier erreicht. Das was von 1982 bis 1992 bei den US-Open, wobei Lendl zwei Kunststücke gelangen. Von 82 bis 89 stand er achtmal in Folge im Finale. Und in den Jahren, in denen er nicht das Turnier gewinnen konnte, schied er immer gegen den späteren Titelträger aus. So etwas können doch die Amis nicht vergessen, wenn sie so eine Statistik über 10 oder mehr VF in Folge aufstellen.

  2. Stefan Höfel

    Die ATP hat Lendl und auch Djokovic (mind. VF bei US Open zwischen 2007 und 2016) ergänzt. Hat sich meine Mitteilung an Greg Sharko von der ATP also gelohnt!


Schreibe einen neuen Kommentar