Murray scheidet im Halbfinale gegen Thiem aus

Murray scheitert im Halbfinale von Barcelona an Thiem

Barcelona (SID) – Der Weltranglistenerste Andy Murray (Großbritannien) hat das Endspiel des ATP-Turniers in Barcelona und damit ein mögliches Duell mit Sandplatz-König Rafael Nadal verpasst. In einem packenden Halbfinale unterlag Murray am Samstag Dominik Thiem am Samstag 2:6, 6:3, 4:6 und kassierte im dritten Match gegen den Österreicher seine erste Niederlage.  



Lokalmatador Nadal, der zum zehnten Mal in Barcelona gewinnen kann, spielt im zweiten Halbfinale am Samstagnachmittag gegen den ungesetzten Argentinier Horacio Zeballos.  

Der Weltranglistenneunte Thiem, der die beiden vorigen Duelle mit Murray 2014 und 2015 auf Hartplatz knapp verloren hatte, verwandelte nach 2:15 Stunden seinen ersten Matchball in einer vor allem im zweiten Durchgang hochklassigen Auseinandersetzung. Murray, der im dritten Satz mit einem Break geführt hatte, schaffte damit auch bei seiner fünften Teilnahme in Barcelona nicht den Einzug ins Finale. 

Hingegen wahrte Thiem die Chance auf seinen zweiten Turniersieg in der laufenden Saison. Zuvor hatte der French-Open-Halbfinalist von 2016 im Februar ebenfalls auf Sand in Rio de Janeiro triumphiert.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/


  1. Stefan Höfel

    Für Murray war das die erste Halbfinalniederlage seit einem Jahr. Zuletzt hatte er 2016 ein HF gegen Nadal in Monte Carlo verloren, danach alle 14 HFs gewonnen.


Schreibe einen neuen Kommentar