2036561.jpg

Nadal lässt Djokovic im Halbfinale keine Chance

Rafael Nadal steht bei den French Open in Paris zum vierten Mal in Folge im Endspiel. Der 22 Jahre alte Spanier setzte sich im Halbfinale mit einem ungefährdeten 6:4, 6:2, 7:6 (7:3) gegen den Serben Novak Djokovic durch. Im Finale am Sonntag (15.00 Uhr) trifft Nadal auf den Weltranglisten-Ersten Roger Federer (Schweiz) oder den Franzosen Gael Monfils. In der Verfassung vom Freitag ist der Titelverteidiger auch im Endspiel hoher Favorit.



Nadal bleibt in Paris ungeschlagen

Nadal unterstrich gegen den Weltranglisten-Dritten seine absolute Ausnahmestellung auf Sand. Die Partie war wesentlich einseitiger als das Match der beiden vor drei Wochen im Halbfinale in Hamburg, als Djokovic immerhin einen Satz gewinnen konnte. Bei seinem Lieblingsturnier in Roland Garros aber blieb Nadal in diesem Jahr ohne Satzverlust und verlängerte seine Siegesserie in vier Jahren auf 27 Spiele. Nadal hat in Paris noch nie verloren.

Von Anfang an beherrschte der Mallorquiner die Partie. Ihm gelangen in allen drei Sätzen schnelle Breaks zum 2:1 bzw. zweimal zum 1:0, mit denen er jeweils gleich die Richtung vorgab. Djokovic schaffte es zwar manchmal, den Spanier in die Defensive zu zwingen, aber dann nutzte der Serbe seine Chancen nicht konsequent aus oder vergab sie durch unerzwungene Fehler.

Erst, als eigentlich schon alles verloren war, konnte Djokovic die Partie im dritten Satz unter dem Jubel der 14.000 Zuschauer etwas offener gestalten. Nach einem schnellen 0:3-Rückstand gelang ihm zum 1:3 das erste Break überhaupt im Match. Es folgten Spielbälle zum möglichen 3:3, die Nadal allerdings abwehren konnte. Zwar erzwang Djokovic über ein 5:5 dann noch den Tiebreak, doch am Ende behielt wieder einmal Nadal die Oberhand. Insgesamt war die Partie eine klare Angelegenheit, in der Djokovic zwischenzeitlich zu resignieren schien.

Björn Borgs Rekord wackelt

Mit einem Sieg im Finale würde Nadal den Rekord von Björn Borg einstellen, der zwischen 1978 und 1981 viermal in Folge am Bois de Bologne triumphierte. Insgesamt siegte der Schwede sechsmals beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres. Nadal ist außerdem der erste Spieler seit Ivan Lendl 1987, der viermal in Folge das Endspiel in Paris erreicht.

Djokovic stand in seinem fünften Grand-Slam-Halbfinale hintereinander. Bei den Australian Open im Januar gewann er sein erstes Grand-Slam-Turnier. Er verpasste es durch die Niederlage in Paris, Nadal als Nummer zwei der Weltrangliste abzulösen. Schon im Vorjahr musste er sich an gleicher Stelle in der Vorschlussrunde Nadal geschlagen geben. Insgesamt führt der Spanier im direkten Vergleich mit Djokovic nun mit 8:3 Siegen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/