photo_1371144596821-2-hd.jpg

Nürnberg: Petkovic besiegt Beck

Nürnberg (SID) – Andrea Petkovic hat das prestigeträchtige Duell der Generationen gegen Annika Beck gewonnen und steht im Halbfinale des Nürnberger Versicherungscups. Wildcard-Inhaberin Petkovic besiegte im Viertelfinale die an Position acht gesetzte Beck (Bonn) mit 4:6, 6:3, 7:5. Nach 2:30 Stunden verwandelte die 25 Jahre alte Darmstädterin im Vergleich der Einser-Abiturientinnen ihren ersten Matchball gegen Teenie Beck.



Damit steht Petkovic seit November 2012 (Pune/Indien) erstmals wieder im Halbfinale eines WTA-Turniers. Dort trifft die Weltranglisten-103. am Freitag auf die topgesetzte ehemalige Nummer eins Jelena Jankovic (Serbien), die Lourdes Dominguez Lino (Spanien/Nr. 6) beim 6:4, 6:0 keine Chance ließ.

Petkovic setzte beim mit 179.575 Euro dotierten Sandplatzturnier ihre seit nunmehr acht Matches andauernde Siegesserie fort. Am Wochenende hatte die frühere Nummer neun der Welt, die mit ihren Erfolgen 2011 Vorreiterin des Aufschwungs im deutschen Frauen-Tennis war, das ITF-Turnier in Marseille gewonnen.

Nachwuchshoffnung Beck (19) verpasste indes ihre zweite Halbfinal-Teilnahme bei einem WTA-Turnier. Mitte April hatte sie in der Vorschlussrunde von Kattowitz/Polen gestanden, war dort aber ausgeschieden. Die Weltranglisten-56. hatte 2012 das Juniorinnen-Turnier bei den French Open gewonnen und gilt als Kopf der sogenannten nächsten Generation nach Petkovic, Julia Görges und Sabine Lisicki.

Bei hochsommerlichen Temperaturen am Valznerweiher startete Petkovic, die im Achtelfinale Görges (Bad Oldesloe) bezwungen hatte, stark in das Match und ging mit 3:1 in Führung. Doch die pfeilschnelle Beck zwang die Weltranglisten-103. in der Folge immer wieder zu leichten Fehlern. Nachdem dem Teenager das Break zum 5:4 gelang, entschied Beck nach 42 Minuten den Auftaktdurchgang für sich.

Danach forcierte Petkovic den Druck und sorgte für den Satzausgleich. In der von insgesamt fünf Breaks geprägten Fortsetzung fiel die Vorentscheidung, als die Hessin ihrer um sechs Jahre jüngeren Gegnerin den Aufschlag zum 6:5 abnahm. Für Diskussionen hatte kurz zuvor eine strittige Entscheidung beim Stand von 4:4 und Breakball für Petkovic gesorgt. Der Stuhlschiedsrichter gab einen knappen Longline-Ball der Darmstädterin aus. Auch Proteste von Petkovic bei Oberschiedsrichter Hans-Jürgen Ochs führten nicht zum Erfolg.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/