TENNIS-OLY-2016-RIO-FEATURE

Olympia-Podcast: Verregneter Tag in Rio

Auch wenn der Regen am Mittwoch in Rio keine Spiele zugelassen hat, haben die Kollegen von meinsportradio.de etwas zu besprechen. Was das ist, hören wir im heutigen Olympia-Podcast.

Die Experten Andreas Thies und Philipp Joubert machen sich Gedanken über die Einhaltung des Zeitplans in Rio. Die Herren sind noch nicht allzu weit (Achtelfinale), werden aber erst nach den Damenmatches terminiert. Ein Spielplan, der für das Experten-Duo keinen Sinn ergibt. „Aber es gibt in Rio genügend Courts, sodass die Matches verteilt und zeitgleich gespielt werden können“, glaubt Joubert. Das wäre wichtig, da direkt nach Olympia das Masters-Turnier in Cincinnati ansteht. Es ist das letzte große Vorbereitungsturnier auf die US Open. „Für viele Spieler ist es wichtig, in Cincinnati dabeizusein, da der Belag dem der US Open viel mehr ähnelt“, sagt Joubert. In Cincinnati wird Novak Djokovic nicht starten. Der Serbe hat wegen einer Handgelenksverletzung absagen müssen. Doppelt bitter für die Nummer eins, da es das einzige Masters1000-Event ist, dass er noch nicht gewonnen hat.

Zurück zu Olympia: „Es gilt, noch drei Wettbewerbe durchzubringen“, gibt Thies zu Bedenken. „Jemand wie Rafael Nadal hat noch viel zu tun, wenn er drei Medaillen holen will.“ Am Donnerstag ist der Spanier als Erster auf dem Centre Court angesetzt und geht auch als Favorit die Partie gegen Gilles Simon. Joubert ist sich noch nicht sicher, ob das Handgelenk des 30-Jährigen wieder voll belastbar ist.

Für die Experten ist das Spiel von Angelique Kerber gegen Johanna Konta das Interessanteste des Tages. Es ist Match drei auf dem Centre Court. „Konta sollte auf keinen Fall unterschätzt werden“, warnt Joubert. Die Britin gewann jüngst das Turnier in Stanford und stand in Montreal im Viertelfinale. Das sieht auch Thies so: „Konta ist die aktuelle Nummer neun im Race to Singapur. Was sie seit letztem Sommer abzieht ist aller Ehren wert!“ Dennoch geht Kerber als Favoritn ins Match, Joubert spricht von einer „65 Prozent-Chance“.

Beim Match zwischen Laura Siegemund und Monica Puig spricht Thies vom Duell der beiden größten Aufsteigerinnen des bisherigen Jahres. Die Deutsche stehe dabei noch etwas im Schatten der starken Puerto Ricanerin, die auch als Favoritin in die Partie gehe. Ihre Konstanz kommt vom starken Aufschlag, glaubt Joubert, der von Puigs Auftritt gegen Garbine Muguruza begeistert war.

Hier der komplette Olympia-Podcast:

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/