Topgesetzter Djokovic fährt Auftaktpleite ein

Olympia: Topgesetzter Djokovic kassiert bittere Auftaktpleite

Rio de Janeiro (SID) – Der Gold-Traum ist völlig überraschend bereits zum Auftakt geplatzt: Der topgesetzte Novak Djokovic hat bei den Olympischen Spielen eine ganz bittere Pleite kassiert und ist in der ersten Runde des Tennisturniers von Rio ausgeschieden.



Zweite bittere Niederlage innerhalb von vier Wochen

Der 29-jährige Serbe musste sich dem Argentinier Juan Martin del Potro in 2:27 Stunden mit 6:7 (4:7), 6:7 (2:7) geschlagen geben und kassierte gut vier Wochen nach seinem Drittrunden-K.o. in Wimbledon einen weitere schmerzhafte Niederlage.

Auf dem Centre Court fand der ausgelaugt wirkende Becker-Schützling Djokovic kein Mittel gegen den mutig und kraftvoll agierenden del Potro, der noch am Vormittag 40 Minuten in einem Aufzug im Olympischen Dorf festgesteckt hatte.

10.000 Fans im Stadion

Die lautstarken Fans auf dem 10.000 Zuschauer fassenden Centre Court sorgten für Samba-Stimmung und zauberten sowohl Djokovic als auch del Potro immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Der Serbe hatte 2008 in Peking die Bronze-Medaille im Einzel gewonnen, der Argentinier 2012 in London.

Der frühere Weltranglistenvierte del Potro (27) hatte erst in Wimbledon 2016 sein Grand-Slam-Comeback nach zweieinhalbjähriger Pause wegen einer Handgelenksverletzung gefeiert. Im ATP-Ranking steht „Delpo“ derzeit nur auf Platz 145.

Djokovic hatte nach seinem insgesamt sechsten Turniersieg bei den Australian Open Ende Januar und seinem ersten Triumph bei den French Open im Juni sogar die Hoffnungen auf den Gewinn des Golden Slams – der Kombination aus allen vier Major-Turnieren und dem Gewinn von Olympia-Gold – geweckt. Doch das frühe Aus im Rasen-Mekka Wimbldon gegen Sam Querrey (USA) riss den zwölfmaligen Major-Champion aus allen Träumen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/