photo_1342512868250-1-hd.jpg

Petkovic: „Olympia besonderer als ein Grand Slam“

Mainz (SID) – Für Andrea Petkovic haben die Olympischen Spiele in London (27. Juli bis 12. August) eine größere Bedeutung als eines der vier Major-Turniere. „Olympia ist schon besonderer als ein Grand Slam, würde ich vom Gefühl her sagen“, sagte die Darmstädterin im SID-Gespräch. Grünes Licht für ihre London-Teilnahme konnte die Weltranglisten-18. noch nicht geben.



Bis zum Ende der Woche will Rekonvaleszentin Petkovic entscheiden, ob sie nach ihrem im April erlittenen doppelten Bänderriss im rechten Knöchel und einer OP ihr Olympia-Debüt an der Themse feiern kann. Gedanklich beschäftigt sich die 24-Jährige aber bereits mit den Sommerspielen. Vor allem die Vorfreude auf die Atmosphäre im Olympischen Dorf ist bei „Petko“ groß – wenngleich sie ihre Lieblinge dort nicht treffen wird.

„Ich hatte mich auf einen Dirk Nowitzki gefreut, aber er ist ja nicht da. Oder einen wie den Skifahrer Bode Miller, aber der ist ja auch nicht dabei. Da muss ich jetzt einen neuen finden“, sagte die konstanteste Grand-Slam-Spielerin 2011, die bereits zu Anfang des Jahres drei Monate lang wegen einer schweren Rückenverletzung ausgefallen war.

Bestens (aus-)gerüstet für Olympia ist Petkovic auf jeden Fall: Am Montagnachmittag holte sie sich gemeinsam mit Wimbledon-Halbfinalistin Angelique Kerber (Kiel) und der Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner in der Kurmainzkaserne in Mainz ihr 65-teiliges Equipment ab, das unter anderem eine elektrische Zahnbürste, einen Duschkopf sowie ein Schuhpflegeset enthält. „Ich habe das so verstanden, dass Sportler ungepflegt sind und wir bitte gepflegt zu Olympia kommen sollen“, sagte „Petko“ augenzwinkernd.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/