Germany v Switzerland – 2016 FedCup Day 1

Fed Cup: Kerber gleicht gegen Schweiz aus

Die deutschen Tennis-Frauen sind in der Fed-Cup-Partie gegen die Schweiz zunächst mit 0:1 in Rückstand geraten. Aber Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber erfüllte anschließend die großen Hoffnungen der Fans und glich zum 1:1 aus.

Zum Auftakt in der ausverkauften Leipziger Messehalle verlor Andrea Petkovic gegen Belinda Bencic 3:6, 4:6. Kerber trifft im zweiten Einzel sieben Tage nach ihrem Triumph in Melbourne auf Timea Bacsinszky.

Starker Fed Cup-Auftritt von Angie Kerber

Starker Fed Cup-Auftritt von Angie Kerber

4200 Zuschauer, darunter auch Vize-Kanzler Sigmar Gabriel, hatten dem Team von Bundestrainerin Barbara Rittner und vor allem Kerber einen stimmungsvollen Empfang bereitet. Petkovic konnte die Erwartungen der Fans jedoch nicht erfüllen, obwohl sie sich nach ihrem Erstrunden-Aus in Australien auf einem „sehr guten Weg“ wähnte. Gegen die 18-jährige Bencic, derzeit Elfte der Weltrangliste, unterliefen der deutschen Nummer zwei mit der Vorhand zu viele leichte Fehler.

Kerber leicht und locker

Fed Cup-Teamchefin Barabara Rittner (r.) im Gespräch mit Andrea Petkovic

Fed Cup-Teamchefin Barabara Rittner (r.) im Gespräch mit Andrea Petkovic

Aber dank Australian-Open-Königin Angelique Kerber dürfen die deutschen Tennis-Damen weiter auf eine erfolgreiche Saison im Fed Cup hoffen. Die Spitzenspielerin besiegte Timea Bacsinszky mit einer Klasse-Leistung leicht und locker 6:1, 6:3 und sorgte damit für den ersten deutschen Punkt im Viertelfinal-Duell mit der Schweiz.

Deutschlands neuer Tennisstern war nach der Partie sichtlich erleichtert. „Das war nicht so einfach heute Ich habe mich gefreut, was ich in den letzten Tagen erleben durfte, war Wahnsinn. Ich hatte heute mehrere Male Gänsehaut, das Publikum hat mich toll empfangen. Jetzt werde ich erstmal den Sieg genießen, das muss genauso sein wie sich nach Niederlagen zu ärgern. Ab heute Abend bereite ich mich dann auf morgen vor“, sagte Kerber.

Der Weg ins dritte Fed-Cup-Halbfinale nacheinander wird für die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zur erwartet schwierigen Aufgabe. Hinter der Weltranglistenzweiten Kerber sind Bencic und Bacsinszky (WTA-Nr. 15) die höchstplatzierten Spielerinnen der Partie. Zudem steht in Altmeisterin Martina Hingis die derzeit weltbeste Doppelspielerin für das womöglich entscheidende Match am Sonntag bereit.

Vor dem abschließenden Doppel trifft Kerber im Spitzeneinzel auf Bencic (ab 12.00 Uhr/Sat.1 Gold). Ob Petkovic erneut zum Einsatz kommt, ist fraglich. Annika Beck steht als dritte Einzelspielerin bereit, die Bonnerin hatte Bacsinszky in Melbourne in zwei Sätzen bezwungen.

Lesen Sie auch:

Video – tM-Reporter live in Leipzig vor Ort

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/