photo_1346224565221-1-hd.jpg

Petzschner und Melzer: Wildcard statt Blamage

New York (SID) – Für Davis-Cup-Spieler Philipp Petzschner und seinen österreichischen Doppelpartner Jürgen Melzer wäre das Thema Titelverteidigung bei den US Open in New York beinah schon vor dem ersten Ballwechsel erledigt gewesen. Das siegreiche Duo von 2011 verpasste den Meldeschluss für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres.



Erst eine Wildcard des Veranstalters bewahrte Petzschner und Melzer vor einer Blamage. „Die Chancen standen 50:50. Das war wirklich dämlich, wir haben es beide vergessen. Jürgen saß im Flieger nach Winston und ich im Flugzeug nach Miami, als die Meldefrist ablief. Ich nehme die Schuld aber auf mich“, sagte „Petzsche“, der am Dienstag im Einzel nach einem Fünfsatzkrimi gegen Nicolas Mahut (Frankreich) in die zweite Runde eingezogen war. Dabei holte der 28-Jährige aus Bayreuth einen 0:2-Satzrückstand auf.

Petzschner/Melzer sind in New York an Position zehn gesetzt und treffen in der ersten Runde auf die Australier Ashley Fisher und Jordan Kerr. Vor dem Triumph in Flushing Meadows 2011 hatte sich die deutsch/österreichische Kombination 2010 den Doppel-Titel in Wimbledon geholt.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/