Sabine Lisicki

Podcast aus Paris: „Bei Lisicki sah es echt nicht gut aus“

Foto: Frank Molter



Während der French Open aus Paris werden die Kollegen von meinsportradio.de jeden Tag eine Zusammenfassung zum Nachhören liefern. Die Tennis-Experten Philipp Joubert und Andreas Thies, die gemeinsam auch das Tennis-Magazin „Chip & Charge“ produzieren, geben ihre Eindrücke vom Sandplatz-Highlight im Podcast aus Paris auch täglich bei uns preis.

Heute stehen die Analysen vom zweiten Turniertag im Fokus. Bei den Herren wäre beinahe Titelverteidiger Stan Wawrinka gegen Lukas Rosol ausgeschieden, den Joubert als „klassischen Rhythmusbrecher“ beschreibt. Warum es für Wawrinka so schwer war, das Match am Ende in knappen fünf Sätzen zu gewinnen, erläutert er im Podcast aus Paris.

Studiogast Renè Denfeld, der sich als Tennisblogger in der Szene einen Namen gemacht hat, analysierte anschließend der Erstrunden-Aus von Grigor Dimitrov, der gegen Viktor Troicki verlor. Denfeld: „Dimitrov wirkt extrem verunsichert und spielt ohne Konzept“. Viel Beachtung findet natürlich auch der Sieg von Dustin Brown, der sich in fünf Sätzen gegen Dudi Sela durchsetzte. „Erstaunlich geduldig gespielt von Dustin“, befand Thies. Dass Andy Murray gegen Radek Stepanek die ersten beide Sätze verlor, stuften die Experten nicht als riesige Sensation ein. Den Match-Abbruch Mitte des vierten Durchgangs wegen Dunkelheit sehen sie als kleinen Vorteil für den 37-jährigen Stepanek, der – so Denfeld – „bestimmt froh war, nicht an einem Tag fünf Sätze spielen zu müssen.“ Bei der Fortsetzung der Partie am heutigen Dienstag erwartet er aber einen Murray-Sieg.

Hier der Podcast aus Paris vom zweiten Turniertag:

Podcast aus Paris

ERSTRUNDEN-AUS IN PARIS: Carina Witthöft verlor gegen Zaria Diyas (Foto: Frank Molter)

Bei den Damen standen in der Experten-Runde die Niederlagen der deutschen Damen Sabine Lisicki und Carina Witthöft im Mittelpunkt. „Eigentlich“, meinte Joubert, „habe Lisicki eine gute Auslosung gehabt. Aber es sah bei ihr auf dem Platz überhaupt nicht gut aus.“ Jetzt hofft er wie so viele deutsche Tennisfans, dass sich Lisickis Form auf Rasen etwas stabilisiert. Carina Witthöft spielte dagegen ein ganz gutes Match, verlor aber im zweiten Durchgang ihre vorher gezeigte Dominanz, so dass Gegnerin Diyas am Ende machen konnte, was sie wollte.

Hören Sie auch

Podcast aus Paris: Analysen vom ersten Turniertag

 

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/