Day Four: The Championships – Wimbledon 2017

Podcast aus Wimbledon, Tag 4: Alles Gute, Bethanie Mattek-Sands!

Der Donnerstag in Wimbledon wurde von der fürchterlichen Verletzung von Bethanie Mattek-Sands überschattet.



Der vierte Tag in Wimbledon bot mal wieder die ganze Klaviatur an Emotionen. Überbordende Freude, Trauer ob des Ausscheidens und Kauen an den Fingernägeln ob mancher spannenden Matches. Eine Emotion kam heute dazu, die des Mitgefühls. Wer Bethanie Mattek-Sands dabei zusehen musste, wie sie sich das Knie verdreht und anschließend wegen der starken Schmerzen ununterbrochen schreien musste, wird diese Eindrücke so schnell nicht los. Gute Besserung auch von unserer Seite an die Nummer 1 der Doppel-Weltrangliste! Eigentlich war sie hier angetreten, um mit Doppelpartnerin Lucie Safarova den „Nicht-Kalender-Grand-Slam“ zu holen …

Das Sportliche wurde einmal mehr von den Damen bestimmt. Das Ausscheiden von Karoline Pliskova ist trotz der Form von ihrer Gegnerin Magdalena Rybarikova als Überraschung zu bewerten. Doch wie kam dieser Sieg zustande? Und was kann Rybarikova im Laufe dieses Turniers noch ausrichten?

Angelique Kerber musste in ihrem Match gegen Kirsten Flipkens alles aufbringen. Es war ein tolles Match, was sich die beiden boten, mit dem glücklicheren Ende für die Deutsche, die immer wieder aufblitzen ließ, warum sie hier letztes Jahr ins Finale gekommen ist. Tatjana Maria schied gegen Coco Vandeweghe aus, die besonders über ihren 1. Aufschlag unfehlbar war.

Hier die Zusammenfassung von Tag 4 in Wimbledon

Auch Garbine Muguruza und Svetlana Kuznetsova hinterließen einen guten Eindruck. Bei Kuznetsova verwundern die guten Auftritte schon, hatte sie bislang doch keine so guten Erfahrungen mit dem Rasen gemacht.

Bei den Herren setzten sich zwei der Big 4 sicher durch. Novak Djokovic erteilte dem jungen Tschechen Adam Pavlasek eine Lektion, während Roger Federer gegen Dusan Lajovic im 1. Satz mehr Mühe als gewünscht hatte. Am Ende stand aber auch für den Schweizer der Dreisatzsieg.

Alexander Zverev sehr souverän

Alexander Zverev musste sich mal wieder mit einem Spieler seiner Altersklasse messen, mit Frances Tiafoe. Aber wie auch beim ersten Aufeinandertreffen der beiden dieses Jahr bei den Australian Open hatte Zverev auch dieses Mal keine Probleme. Er siegte in 3 Sätzen und hofft jetzt, zum ersten Mal in seiner Karriere ins Achtelfinale eines Grand Slams zu kommen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/