Gojowczyk setzte sich gegen Nicolas Almagro durch

Qualifikant Gojowczyk überrascht gegen Almagro

Qualifikant Peter Gojowczyk ist beim ATP-Turnier im französischen Metz ein Überraschungserfolg geglückt. Der Münchner setzte sich in der ersten Runde der mit 520.070 Euro dotierten Veranstaltung gegen den stärker eingeschätzten Spanier Nicolas Almagro mit 6:4, 6:7 (11:13), 6:3 durch. Almagro ist als Nummer 48 der Weltrangliste um 161 Positionen höher eingestuft als sein deutscher Bezwinger.

Sein letztes und bislang einziges Match auf höchster ATP-Ebene hatte Gojowczyk im Januar bei den Australian Open bestritten, ebenfalls gegen einen Spanier. Damals verlor er nach überstandener Qualifikation gegen David Ferrer in Runde eins. Seither schaffte der Bayer keine weitere Qualifikation für ein Hauptfeld bei ATP-Turnieren und war vor allem auf der Challenger-Tour unterwegs.

Den 27 Jahre alten Gojowczyk erwartet im Achtelfinale eine ungleich höhere Hürde. Gegner ist der an Nummer eins gesetzte Österreicher Dominic Thiem, der in der ersten Runde ein Freilos hatte. In Metz sind aus deutscher Sicht auch noch Davis Cup-Spieler Jan-Lennard Struff (trifft in Runde eins auf Tommy Robredo) und Dustin Brown (gegen Paul Henri Mathieu) im Wettbewerb. (Red/SID)

Lesen Sie auch:

„Peterchens Mondfahrt“ bei den US Open 2013

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/