Radwanska gewinnt Turnier in Peking

Dritter Titel 2016: Radwanska gewinnt auch in Peking

Die Polin Agnieszka Radwanska hat ihren dritten Turniersieg des Jahres gefeiert. Die Nummer drei der Tennis-Welt bezwang im Finale von Peking die Britin Johanna Konta 6:4, 6:2. Radwanska hatte zuvor bereits die Titel in Shenzhen/China und New Haven/USA geholt. Für Radwanska war es nach 2011 der zweite Triumph in der chinesischen Hauptstadt.

Die 27-Jährige festigte damit ihren dritten Weltranglistenplatz. Sie hat sich nun einen ordentlichen Vorsprung zu Simona Halep, die auf Platz vier folgt, aufgebaut und kann Serena Williams auf Platz zwei angreifen. Im Juli 2012 stand Radwanska zuletzt auf Position zwei der Weltrangliste.

Konta erstmals in den Top 10

Die unterlegene Konta durfte sich damit trösten, ab Montag als erste Britin seit 32 Jahren in den Top 10 geführt zu werden. Zuletzt war dies Jo Durie im Jahr 1984 gelungen. Noch spezieller ist allerdings, dass erstmals eine Britin und ein Brite gleichzeitig in den Top 10 befinden. Bei den Herren ist das – natürlich – Andy Murray, der übrigens die Herren-Konkurrenz in Peking gewann.

Die Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) war in Peking bereits im Achtelfinale an der Ukrainerin Jelina Switolina gescheitert, die zuvor schon Sabine Lisicki (Berlin) ausgeschaltet hatte.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/